Bauhaus-Universität Weimar

■Jt is 
W > 7.u in (»ws k i 
?(*■'.niiinl«,ii X rund ;> ■ . in form von Xmhteiweissen vorhanden 
und «lass der Fa«toM>.25 h«>i den Maisproteinstoffen voll- 
>f ;ind ig «1er Wahrheit entspricht.- s<» dürfen wir annohmen. 
dass-, wenigstens ein Theil der Pr«>teinst«>lfanalvsen etwas zu 
IimIm* XaliIon angiht. W’enn wir dir /aid 5ftV für den Zein- 
îfvlia’t annehmon und «lie /aid In 1 >. die* wio gesagt. eher zu 
^i1î* 1 > xu klein isl. für «lie Gesanmitproleinkörper. s<) ergibt 
‘li'> Zein; rund r)(r’ * aller Maiseiweisskörpor beträgt 
Andererseits wissen wir. dass «1er Mais unter der Form 
\ kg 
pj<» Tag« und am wenigsten llalerstroh si 12,5 kg pro Tag 
g«-g«hen wnr«le. Der in der letzten Colonne in der Talei 
.-te hei nie Mesorplionseoeflicienl coefficient de digestibilité) ei- 
1 K-m •. II. 171. 
- M-J*«unc .1. Amor. C.!i«mii. >..•■_ \Y>!. ln. Xr. 7, |st>7. 
:,i l'oN-nta wiol «lim fr K<.« |;* n «1,-s Maisnn lils mit \Va->( ! me, 
I imiii'!.11 vurlwMaatet. 
» WrJ. I»a li ke. Z. t XIII. b>o. D77: Ma 11 a M 1. sit;:.-11« 
Wi.'M, Akail. Wi-s.. liil XC.. Akt. III. >. .‘{g:;. jssj 
Ann. «Ir |;i seien« «■ am*«n«im. an. T. I. I. lsng. 
• z t. lïn.i, xv. ira ». is?.»; 
« > ?/-l»ei> \Vi« n. Aka«l. Wis- XC. \l»î. III. agi. pssj 
llaMsIcelt enthielt 111r.1l g.A . I'inteink«'»!i.«‘r.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.