Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ueber die Zusammensetzung des menschlichen Fettes. Ein Beitrag zur Analyse der Fette
Person:
Jaeckle, Hermann
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit17672/32/
I 
Herjii;iiin l.ieckle. I-i ttr 
Zusammenstellung. 
\"ii Men Ffgebnisscn der vorstehenden Fntorsiiehuugen 
,n"r''ii ‘"lgende Punkte nochmals in kurzer Fassung liervor- 
gchoben werden: 
1. has Kelt de- erwachsenen Menschen besteht im Wesent- 
li' lan aus den einfachen (dyeeriden der Delsäure, Palmitin- 
'•'iure und Stearinsäure. Ausser geringen Spuren von niedrigen 
1-ettsäureii konnten keine andern-;Säuren nachgewiesen werden. 
-. Hie chemische Zusammensetzung des Fettes ist sehr 
weitgehenden individuellen Schwankungen unterworfen. 
ht den erstenLehensmonaten des Kindes zeigt das 
Fett desselben gegenüber dem Fett des Frwachscnen sehr 
charakteristische ( ntersehiede in dem viel höheren (iehalt an 
niedrigen Fettsäuren und dem geringeren (Jehalt an Oelsäure. 
'• Fin Finfhiss des Frnährungszustandes des Individuums 
aut die chemische Zusammensetzung (les Fettes konnte nicht 
beobachtet werden. 
•)• I his belt der Lipome unterscheidet sich im Allgemeinen 
nicht wesentlich von dem Fett aus dem normalen Fnterhaut- 
zeilgewebe. Fs darf aber als wahrscheinlich hingestellt werden, 
da-s der Lecithingehalt des Fettes in sehr stark entwickelten 
Lipomen beträchtlich herabgesetzt wird. 
ö. Das belt kann durch pathologische Processe ausser¬ 
ordentlich weitgehende Veränderungen erfahren. 
/. Fs konnte die l»ctheiligung von Kalkseifen bei dem 
Y ( a k a i ki mgs process beobachtet werden.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.