Bauhaus-Universität Weimar

*84 
K. I. Spriggs. 
-* w '$0*> .ife 
» inncpen L< »sung auf treten I i 
sllit ^ "âï£t 
» Ä'äät 
I I '.. :««# '1er unbekannten ü£vW 
• << (nun <.oin|,oneulen zu weiteren Versnoben benutzt. 
D“ Ar' aer t’T'r Aen<,erUfl*’ (,ie *# Abfall 
(ler V iskosität begleitet. 
Nur wenige Betrachtungen über dip iïî-tâL i . 
^mner ^ 
■ - »«' noch a.^s(Ou M, „aturgcmä^ ni< 1,( 
,... P*, franchie Syntoninlösung, ebenso die Lmre 
"Ming \‘>» Figur ;> bestehen wahrscheinlich in der thunl -, i,* 
:srïîr**.......S5S 
Vrv'.....«—»w 5 SSS 3Ä Sä 
h* «* ~ >™, „»„< 
Ä 
31's. vr ,sfs'"n':n,r 
" <«' « Ai-idallninim narbgewiesen werden können T 
»Mw.......Xt «oir,"’ "f *•...... *>
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.