Bauhaus-Universität Weimar

Zur Physiologie der Glykogenbildung. 
Von 
Dr. Oscar Simon, liadearzt in Carlsbad. 
Au, «K-in ihirrjihysinloj'ischcn Institute der k,d. lamlwirth^aMhhen Wnd.srhulo in 
fVrlin, Vorstand Prof. X. Zun!/,. 
Per Kodiu tion zu^f^anjron am ;i. April IiK>2.> 
Dio reichen Kenntnisse, welche .lurch .lie Aibeifen «lei 
Kossel‘sehen und llofmeistcr schen Schule, durch Frie.lricl 
Müller und Emil Fischer über die Chemie der Kiweiss- 
körj»er gewonnen wurden, zeitigten neuerdings in der physio, 
logischen Forschung reichliche L ntcrsuchungen des Gegen¬ 
standes, ob sieh die bis in ihre letzten liaiisleine vers, hiodei 
erscheinenden Körper aucli nach der Kinfiihrong in den Orga¬ 
nismus different verhalten. Insbesondere die Frage nach dci 
l'otenz der Zuokerbildiing der Glvkoproteide und des Eier- 
alhiunins. jener Körper, in deren Molekül F. Müller1) un.l 
sein Schüler Seemann Chitosamin nachwiesen, gegenüber den 
anderen 1‘roleinsul.slanzen, wie Casein und Leim, welche, mit 
Mineralsiiure gekocht, keine reducirende Substanz abspalten, 
stellt gegenwärtig noch in lebhafter Discussion. 
Schondorff1) betont neuerdings wieder, dass mir Körper, 
welche einen nachweisbaren Kohlenhydratpaarling enthalten' 
auch echte Glykogenbildner wären, die anderen nicht, Dieser 
Angabe sieben die Versuche von I5endi.\3i gegenüber, der 
nach Caseinfiittcriing heim Hunde recht erheblichen Glykogen- 
nnsatz constatirte, und Versuche am höheren \Vi.rhclthicrc 
bei den Cautelen Üenedix' dürften für diese Frage auch mehr 
m Deutsclio medic. Wochenschrift lKiW, Xr. l;j. 
2| l’fliiîîcr's Archiv. Î5d. HK. 
Diese Zeitschrift ltd. XXXII. 
Hoppe-iseylcr s Zeitschrift f. physiol. Chemiç. XXXV. . 2d
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.