Volltext: Ueber die Einwirkung von verdünnter Salpetersäure auf Casein und die Bildung von Oxyglutarsäure (35)

2HH 
•i Habermann und H. Khrcnfeld. 
<> i>t die NollijTe Abwesenheit der Xanthoproteinsiiiue bei 
,(r *ersetzuriff des Caseins mittelst verdünnter Salpetersäure 
Wie sW «les Eingehenden beschrieben 
" onlen ist. Denn mit «lern Abbau «1er Xanthoproteinsäure 
-«•leint «lie Bildung von Zuckersäure respective deren Abban- 
j.io.lrikt «1er Oxalsäure im engsten Zusammenhänge zu Stehen. 
Berzelius weist in seinem Lehrbuclie Seile 825 aut' diesen 
Tunkt hm. gelegentlich der Citirung «1er Mul<lersclieiiGlei,l,un.r 
Pf 'l"• der Xanthoproteinsäure aus: f Atom Protein 
Salpetersäure und I Atom Wasser , welche zu¬ 
sammen: l Atom wasserhaltige Xanll.oproleinsäure, 3 Atome 
xalsaure. II Doppelatome Ammoniak und 2 Atome'Stickstoff 
.•dp.as, liefern. Ks versteht sich», bemerkt Merze««*, 
••lass diese Aiilstellung sich auf die Periode bezieht, wo «1er 
ganze Gehalt von Zui-kersäure in Oxalsäure verwandelt ist. 
I cber diese Periode hinaus wird auch die Xanthoproteinsäure 
zerstört. » riiatsächlieli war die Bildung von Oxalsäure durch 
den eingehend geschilderten Zersetz,mgsprocess des Caseins 
Nult«.|st verdünnter Salpetersäure eine ausserordentlich reich- 
n «C, Os konnten rund 15 g in schön - ungebildeten, rein 
weissen Krystallen aus 5<» g des angewandten Zersetzunos- 
irutteriiils gewonnen werden, während das Bestreben, Zucker¬ 
saure in der Zersetzimgsfliissigkeil nachzuweisen, bisher völlig 
ergebnislos geblichen ist. 
f asst man die Analogie zwischen dem ergebnisreichsten 
Zersetziingsprocesse «1er Kiweissstolle, ,lern mittelst verdünnter 
Salzsäure, und «lern voranstehen.len ins Auge, so drängt sieh 
vor Allem «lie Beobachtung auf, dass jener Theil des Cnseih- 
molekules, welcher im ersten Falle die Glutaminsäure in ,1er 
le amiten reichlichen Menge liefert, auch im zweiten Falle 
seme liesislenz gegenüber der Finwirkung von verdünnter 
Nil|ietersaur<‘ msoferne gezeigt hat, als die BiUlung von Oxv- 
glutarsäure aller Wahrscheinlichkeit nach ihren Ursprung in 
dem primären Auftreten von Glutaminsäure findet, aus welcher
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.