Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ueber eine experimentelle Stoffwechselabnormität
Person:
Hildebrandt, Herm.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit17625/6/
1 u\ 
Herrn. Hildebrandt. 
I«^ r Weis«, wie 'bei den mit Kalkboigabe genährten Thieren 
eine erhebliche Steigerung der Oxalsäureausscheidung erfolgt, 
nämlich 0,1 g l»is O.gHg in 48 .Stunden.1» 
Hinsicht lieh der ( irösse der Oxalsäureausscheidung 
Mheinen individuelle Verhältnisse eine Rolle zu spielen: Von 
diei Iliieren iVers. I u. Hi mit llaferkalknahrung und zwei¬ 
maliger Darreichung von 'Traubenzucker scheidet das eine ( la) 
0,0108 g Oxalsäure pro die aus, das andere (O') 0,0470 g 
wird aber am dritten Tage teilt gefunden, das dritte (Haj die 
erhebliche Menge von 0,1025 g pro die. Die Annahme liegt 
nahe, dass das zu lirundo gegangene Tier wesentlich mehr 
Oxalsäure bildete, als — in Folge des Todes — nachgewiesen 
werden konnte. Auch in Versuch 8 macht sich eine ver¬ 
schiedene Hohe (1t die au! irgend eine W eise in den allgemeinen Kreis¬ 
lauf gelangende Oxalsäure in beiden Fällen von ver¬ 
schiedener Oiftigkeil? 
Die Reantworlung dieser Fragen konnten Versuche bringen 
iil.i i- .lie Wirkung mul «las Schicksal von aussen beigebracliter 
1 lici Ausnliu-i .inj; .les Harnes nlme votllerijes Kuchen mil HCl 
UiU 
    

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.