Volltext: Ueber krystallisirtes Cyanhämoglobin (33)

m 
Rich, v, Zevnek. 
^ *',nan,l'T gleiehwerlhigc llydroxvljrruj.p. n i,„ M,, 
harriofjlobti, vorhanden, so müssten an ihrer Stelle and, 
Cyaiiirriiii|K‘ii ein treten, his der anllallende Siinreeharakter L? 
*<hwilll<l<m ist. 
.. Auffallend ist die Festigkeit, mit welcher das Cvan „„ 
(Amdrnmogluhin gebunden ist, Ans den Lösungen vermaß 
weder das Vacuum noch anhaltendes Durchleiten fitdiilerentie 
•ase, seihst bei gleichzeitigem Erwärmen auf 40», das ( \ 
h-rausziirrisscn: auch anl 'die trockene Verbindung wirk! das 
\ aciiiitu bis zur Temperatur von 40° nicht ein 
Andererseits verleiht der Eintritt dieser Cyangru,,,,,. 
.luttaihstothn,.lekul seihst eine llesistenz, welche in mancli. r 
hnsK-ht grösser an sein scheint als jene, welche durch ,)ie 
Kuhle,,oxydgru,,,,e im Kohk.noxvdhiimoglohu, bewirkt ist. M;„| 
kann Cyanhamuglnhinlösungen tagelang ohne Schutz vor dem 
■ rUt Von Bakterien bei Zimmertemperatur der Luft aus 
setzen, ohne eine Veränderung wahrnehmen zu können F,-i 
nach woehenlangem Stehen solcher Lösungen, unter l,V>- 
walirendeni Krsntz des verdunsteten Wassers, konnte ich «las 
Auttrelen von fauhiiss und dann die Umwandlung in redueietrs 
i amoglobin beobachten, welches, an der Luit geschüttelt In 
Oxyhämoglobin überging, llesonders aullallend erschien tail- 
-lass geringe Mengen von Hydrazinhydrat sieh ganz unwirksam 
erwiesen, ebenso verdünnte Lösungen von Hvdroxvlaminsullai 
welehe mit überschüssigem Natriumcarbonat versetzt war. ,,' 
hin l"“trä‘ hl lieber Zusatz von llydrazinhydrat bewirkt eine tie- 
Himule Zerstörung unter Hildung hellgrüner Flüssigkeiten, die 
nu ht beim Hüniochromogen halt macht. *) 
Kiine Statte Rückverwandlung des Cyanhämoglobins in 
Hämoglobin ist durch Sehwefelwasserstollgas zu erreichen !.. im 
anleiten dieses Gases in eine von absorbirtem Sauerstoff vo]]- 
-ue.1 'Crrl' ,lufnor’ A,vl1- f An. u. Physiol., physiol. Abth..
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.