Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ueber das Fibroin der Seide
Person:
Fischer, Emil Aladar Skita
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit17545/7/
Feber das Fibroin der Seide. 
1 S3 
welche wir bei der Trennung der Aminosäuren (lurch Kry- 
stallisation stiessen, uns veranlasst, für diesen Zweck die 
fraetionirte Destillation ihrer Ester zu benützen. 
Hydrolyse des Fibroins durch S&lzsäure und Trennung der 
Aminosäuren durch ihre Ester. 
Glycocoll. Will man auf die lsolirung des Tyrosins 
verzichten, so ist es am besten, die Spaltung des Fibroins mit 
Salzsäure durchzuführen und nach dem Verdampfen der 
wässerigen Säure den Rückstand sotort zu verestern. 
250 g Fibroin werden mit 1 Liter Salzsäure vorn speeili- 
sehen Gewicht 1,19 übergossen. Nach kurzem Schütteln ent¬ 
steht eine braungelbe Lösung, die am Rückflusskühler 5 Stunden 
gekocht wird. Auf der dunkelbraunen Flüssigkeit schwimmt 
dann eine kleine Menge Fettsäure, die nach dem Erkalten 
ahtiltrirt wird. Die Mutterlauge wird am besten unter stark 
vermindertem Druck bis zum dicken Sirup eingedampft. Diesen 
übergiesst man sotort mit 1 ln Liter absolutem Alkohol und 
leitet einen lebhaften Strom gasförmiger Salzsäure bis zur 
Sättigung ein, ohne die Lösung zu kühlen. Man kocht schliess¬ 
lich noch 1 Stunde auf dem Wasserbade, wobei ein Theil der 
Salzsäure entweicht. Das Gemisch der salzsauren Salze geht 
meistens schon beim Einleiten der Salzsäure in Lösung, jeden¬ 
falls aber erfolgt diese vollständig beim Erwärmen auf dem 
Wasserbade, .das den Zweck hat, die Veresterung völlig zu 
Ende zu führen. Nachdem Abkühlen bringt man die alkoholische 
Lösung in eine Kältemischung, impft mit einem Krystall von 
salzsaurem Glvcocollester und lässt 48 Stunden im Eisschrank 
Oehen. Dann hat sich in der Regel der allergrösste Theil des 
salzsauren Glycocollesters als Krvstallbrei abgeschieden. Er 
wird über Glaswolle abgesogen, mit wenig kaltem, absoluten 
Alkohol und Aether gewaschen und schliesslich im Vacuum 
über Natronkalk getrocknet. Das so erhaltene Präparat ist 
nur wenig mehr gefärbt. 
Da bei der Veresterung ziemlich viel Wasser entsteht, 
welches der Reaction ent gegen wirkt, so ist es vortheilhalt, die 
alkoholische Mutterlauge unter stark vermindertem Druck ein-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.