Bauhaus-Universität Weimar

UK 
•J. II aber mann. 
z. R. beim Salmiak, der Fall ist, welcher bei 350° schon voll- 
ständig in Ghlorwasserstoffsäure und Ammoniak dissöciirt ist. 
Demgegenüber ist siehergestellt, dass das salzsaure Trime¬ 
thylamin bei 285° nach der Gleichung 3 N(CH3)3 HCl — 
Ni Clljj J4 - HCl + 2N(CH3)3 -f 2CH3G1 zerfällt, d. h. während das 
salzsaure Ammoniak vollständig in Chlorwasserstoff und Am¬ 
moniak zersetzt wird, werden beim salzsauren Trimethylamin 
nur - 3 als tertiäre Salzbase und der Rest theils als salzsaures 
Monomethylamin, theils als Methylchlorid abgeschieden. Nach 
der allgemeinen Erfahrung, (hiss Zersetzungen organischer 
Substanzen durch Wärme sieb um so verwickelter gestalten, je 
verwickelter der Bau des Moleküls und je grösser das Mole¬ 
kulargewicht ist, wird die Folgerung berechtigt erscheinen, dass 
es mindestens unwahrscheinlich ist, dass bei der trockenen 
Destillation von äpfelsaurem oder citronensaurem Nicotin die 
llauptmenge des Nicotins als solches abgeschieden wird und 
(lie Zersetzung der Salze sich demgemäss, wenigstens in 1 »e- 
ziehung auf das Nicotin, höchst einfach gestaltet. Man kann 
dagegen nicht einwenden, dass die neutralen Ammonsalze mehr¬ 
basischer Säuren sich sehr häutig anders verhalten, als das 
Chlorammonium, das salzsaure Trimethylamin u. s w. Viele 
neutrale Amm
    

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.