Bauhaus-Universität Weimar

Beschreibung einiger Apparate. 
dem weiten Knde durch 
die Schieberplatte ver¬ 
schlossenwird. Um einen 
wasserdichten Verschluss 
zu erzielen, befindet sich 
zwischen Rohr und Schie¬ 
berplatte ein Kautschuk¬ 
ring. In das so entstandene 
Gefäss,. welches das zu 
schneidende Thier oder 
Organ enthält, giesst man 
Wasser und bringt das 
Ganze in einen Filzbecher, 
der oben mit Werg lose 
verschlossen wird und in 
den man : Kohlensäure 
unter Druck einströmen 
lässt. Der Kohlensäure¬ 
schnee bringt das Wasser 
schnell zum Gefrieren, so- 
dass das Organ durch eine 
Eisschicht an dern 
Schieber befestigt 
wird. Die Festig¬ 
keit dieser Ver¬ 
bindung wird 
durch einen auf 
die Schieberplatte 
gelötheten. Ring R 
noch vermehrt. 
Auch hat man 
darauf zu achten, 
sich möglichst 
(licht an der Schie¬ 
berplatte befindet, jedoch so, dass es sieh ganz verschneiden 
lasst. Während 2;—d Stunden lässt man in Zwischenräumen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.