Bauhaus-Universität Weimar

Lösung wurde eingedunstet, der Verdamplungsrückstand mit 
Methylalkohol hehandelt, filtrirt, wieder abgedampft, der Hi'u k- 
stand in wenig Wasser gelöst, und die Flüssigkeit mit einer 
concentrirten Platinchloridlüsung versetzt. . Nach mehrtägigem 
Stehen fielen gelbrothe Prismen aus. Die Krystalle wurden 
lu i ca. 120° C. getrocknet und eine quantitative Platin 
bestimmung durchgeführt. 
0.018t g Substanz gaben 0,0170 g Pt. 
Berechnet für (iefumlen 
<:,;hI4x#o„ 2 HCL i‘tr.i4 
IM .i.).(X) ’ » * . 
Vitellin aus Eigelb. 
Dieses Albumin wurde aus Eigelb von Hühnereiern in 
der Weise dargestellt, dass der Eidotter zunächst mit Alkohol 
und Aether und hierauf mit Wasser extrahirt .wurde. Der 
I»iickstand stellt das Vitellin aus Eigelb dar. 
Analytischer Theil. 
0.2002 g Substanz lieferten nach Kjeldahl .0,03981- g N, 
entsprechend 1 ;*>,:»< t“. « N. 
Zur Oxydation verwendete Menge 0,ö8tH g, das Oxy¬ 
dationsprodukt wurde auf 500 ccm. aufgelullt. 
I. Volumetrische Bestimmung. 
öd ccm. der Lösung s= 0,0586'f g Substanz lieferteil 
t),lo ccm. N bei 18° C. und 756 mm. H r— 7.06 mg N — 
i2,opv, n. ;;.* ; 
II. Stickstoflbestimmung im oxalsauren Harnstoff nach Kjeldahl. 
20o ccm. der Lösung = 0,2.*H56 g Substanz lieferten 
n, 1 ( ) fps g oxalsauren Ilarnstolf. 1 )ie Stickstoffhestiminung nach 
Kjeldahl ergab 0,02805 g N. entsprechend 11,06•> „ N. 
ni. Stickstoffbestimmung im Phosphorwolframsäureniederschlage 
Der Niederschlag aus 200 ccm. der Lösung 0,2:1156 g 
Substanz lieferte O.no75.‘> g N, entsprechend *1,21 " » N.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.