Bauhaus-Universität Weimar

1. Trockenln-stimmung 2.5H1S g gaben 0.0002 Rückstand - 20.2k r, 
2. !■ jM-nbesturimung L0.18K g gaben 0,0071 FeP04. 
Versueh 2. 
: ; : Oieselbe 1- rnährnng. Körpei gewicht am Ende des Versuches 020 -r 
Tau 0.25 der EisenverlvindiTiiur. (iewhht der Leber 10 5 g. 
J. Tmm kfidM slinimunur 2.1102 g gaben  . 
Versuch 4. 
Normales [hier ohne besondere Yorfiitteiim 
1870 g. Ldn ïg«-wicht 42.5. 
1 1.1088 g gäben 1 »757 Tioekenrückstand 
2 10.1 fUf g; gaben 0.0022 Kel><)4, die zweite 
ging verloren. ■ 
g. Körpergewicht 
2ô.0.*) ‘' . : 
Eisenbeslimmung 
V e i s u cli 5. 
Normales 1 hier ohne besondere Yorfülterung. Körpergewicht 
1850 g. Lebeigewidd OH g. 
1. 4.5402 g gaben 1.2800 Trockenriic kstand -- 27.1* ’ > ; 
2. ai 10.;>2{o g gaben 0.0017 Kel*04„ 
bi 10.7502 g o.onio . . 
Ve r s ile h 0. 
Körpergewicht im Heginn des Versuches 1050. am Ende 1000 g 
i rnàhrung wie bei 1 und 2, jedoch für reichliche Ernährung gesorgt 
Md der Nahrung erhielt das Thier. 10 Tage lang pro Tag 0.5 g Eisen- 
atinidalhumosat durch Fällung von Atmidalbumose mit Eisenchlorid dar- 
gestellt. Eisengehalt El.'»u <0 — 0.021 Kis<*n. Lebergewicht 5H g. 
1. 2.100s g gaben 0.0580 Trockenriicksland -- 20.1K" : 
2. ai In.IOoO g gaben »».<»020 KeP04. 
io 10.2 IS 1 g O.i H »27 
Versuch 7. 
Anfangsgewicht lo20. EndgeWicht 050 g. Ernährung und Eisen- 
/utiihr wie bei 5. Ldiergewieht 11 g. 
I 2:0072 g gaben O.047S Trockenrückstand = 28.47- 
2. a 18.8404 g gaben O.UOHO EelM»4. 
b IH. 17»0 g 0.0088 - .
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.