Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ueber den Nachweis von Cystin und Cystein unter den Spaltungsprodukten der Eiweisskörper
Person:
Embden, Gustav
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit17500/1/
Usber den Nachweis von Cystin uni) Cystein unter den 
Spaltungsprodukten der Eiweisskörper. 
i:\vpilf*in- Assistenten am irhvsi 
Von 
fiustav Kiubdeii. 
xisction Institut der l’niversität Zürict. 
1 Aus drin |*liysi<»Iovjriscti-fhemisctn>n Institut zu Strasburg. Neue Folire Nr. t:v. 
i |)it K<'>l;irtioii am 25, Dmnmitor liiiitt.) 
Dass Cystin als Spaltungsprodukt von Kivveisskörponi 
autii it t, war schon durch altere gelegentliche Befunde von 
B. Kiil/J) und Emmerling2) nahe gelegt worden, doch waren 
‘lie Bemühungen. es durch Darstellung und Analyse sichet 
naehzmveisen, vergeblich gewesen, bis es vor etwas mehr als 
^Jahresfrist K. A. H. Mörner:!) in einer wichtigen Untersuchung 
gelang, die n iehlieho Bildung von Cystin bei Hydrolyse von 
Keratin ausser Krage zu stellen. 
t Hute Kenntniss von dieser Untersuchung zu haben m-- 
langte ich kurze Zeit mu-h deren Erscheinen auf wesentlieli 
abweichendem Wege zum gleichen Resultat und. bei Fortlüli- 
rnng der Versucht* zit einigen, wie mir schien, beachtens¬ 
wert heu Befunden. g:':. 
In einem Vortrag auf dem diesjährigen internationale!: 
Congress in Paris hat Mörner seine früheren Angaben 
vervollständigt und dabei eine Reihe werthvoller neuer That 
sachen mitgetheilt. 
Rader Vortrag wenig bekannt geworden ist, hat mir 
Herr Professor Mörner gestattet, den wesentlichen Inhalt 
desselben, soweit er auf vorliegende Arbeit Bezug hat. aut 
Crund einer freundlichen brieflichen Mittheilung hier in Kurze 
anzuführen: 
! Zeitsetiiift für liiologi**. Bit. 27. S. 115. 
- nicmikerxeitung 1S91. S. J Vlit. 
Zeitschrift für physiol. Chemie, Bd. XXVIII. S. 50A.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.