Bauhaus-Universität Weimar

— -m 
reinon Harnstoffs oder 0,03408 g N eutliuHt. Zu der einen 
1 ortion wurden ungefähr 0,35 g und zu der anderen etwa 
0. 035? Hippursäure zugesetzt : dann wurde der Harnstoffstick- 
stoff nach Mörner-Sjöqvist bestimmt. . 
1. Vorlage 100 ccm. */io norm. IJfS04 - |0o.o mn ‘ io norm. KOH 
Titration............. 57 ô 
12.0 X <>.0014 0.051150 g A 
2. Vorlage 100 ccm. > norm. II„S04 - 100,0 ccm. norm. KOH 
Titration.............. 72 s V 
27,2 X 0.0011 '==. 0.05808 g X. 
Die erste Portion enthielt 0,03108 g Harnstoirstiekstoir, 
während die Bestimmung nach Mihner-Sjöqvist 0,05950 g N, 
<1. h. 0,02;) t2 g N mehr ergab. Die überschüssige Stickstoff- 
1. uenge sollte durch die Zerlegung der llippursäure gebildet 
werden. 
Desgleichen wurden auch in der zweiten Portion anstatt 
der genommenen 0,03108 g Harnstollstickstoff nach Mürner- 
Sjöqvist 0,03808 g N, d. h. 0,00100 g N mehr gelunden. 
Es wurden zwei weitere Portionen zu 5 ccm. einer 
anderen Harnstof flösung genommen (5 ccm. der Uisung ent¬ 
hielten 0,10718 g Harnstoff oder 0.05002 g N). Die eine 
Portion wurde mit 0,2200 g und dio andere mit 0,1182 g der 
chemisch reinen und getrockneten Hippursäure versetzt und 
der Stickstoff nach Mörner-Sjöqvist bestimmt. 
t. Vorlage 100 ccm. */«o norm. llaS<>4 — 100,0 ccm. '/to norm. KOH 
Titration..... . ...... 52(1 
17A X »MMl i O.iMiOau g N. 
2. Vorlage 100 ccm. »/*• norm. tJ,S04 100.0 ccm. u norm. KOH 
Titration............. 58.2 
11.« X( M 1011 < M15852 g X .- 
In beiden Portionen wurde nach Mürner-Sjöqvist 
mehr Harnstoffstickstoff gefunden und zwar: in der ersten um 
0.01031 g mehr und in der zweiten um 0,00850 g mehr. Die 
Differenz entspricht gerade der zu der Harnstofffösung zu- 
'/esetzten Hippursäuremenge; im ersten Versuche beträgt der 
>tickstoffgehalt der llippursäure 0.01772 g N und im zweiten 
« r00921 g N.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.