Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ueber gerinnungshemmende Argentien im Organismus höherer Wirbelthiere
Person:
Pick, E. P. K. Spiro
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit17470/13/
Durch die Untersuchungen von K. Salknwski'i und 
A. Dastre-i wissen wir, dass feuchtes Fibrin in'Salzlösungen 
oder t.hloiolormwasser aseptisch aufbewal.rl sich langsam 
aullost, dahei Alhuinosen und l'eptone und dann endlich auch 
Aiiimosiiureu bildend. Ks liegt am nächsten, darin die Wirk,....- 
emes «lern Fibrin anhaftenden Fermentes- zu sehen, das eine 
autolytische Wirkung in ähnlicher Weise entfalten kann, wie 
dies die von Salkowski in anderen Organen nachgewiesenen 
und yon M. Jacoby besonders an der hoher studierten auto- 
ylisclien llrüher Aulodigestions-) Fermente zeigen. 
Wir benutzten zu unseren Versuchen Fibrin, das län-ere 
Zeit m Alkohol gelegen hatte, nachdem es vorher wiedeiLlt 
und gründlich in der bekannten Weise ausgewaschen war. 
trotzdem loste sich dasselbe heim Aulbewahren im Unit sch rank 
bei einer Temperatur von id« in einer INigen Knchsalz- 
osung unter Toluol ziemlich schnell bei neutraler lieaetion. 
Von dem wenigen Ungelösten wurde abiiltrirl und die Lösung 
bei ganz schwach saurer Reaction coagulirl, das die ent¬ 
standenen Alhuinosen und l’eptone enthällende Filtrat 1A1 ein- 
gedampft und in der üblichen Weise weiter verarbeitet. 
Das erhaltene l'rodukl .stellte eh,en slack hygroskopischen Syrup 
T' ‘Mner s<'l,iin''n lii,lr"'-- sehen Reaction eine 
schwache Schwcfelbleiprobe lieferte. Die Kohhnhydrätrcac.ion „ach 
■ o isch war positiv. \on Alhuinosen Hessen sich alle Spaltungsstufen 
achwciscn, die leicht mit Ammonsulfat aussalzbaren Produkte waren 
m geringerer Menge vorhanden, reich lieber die bei «> und (ianzsättigung 
der neutralen Losung ausfallenden Alhumosen. Auf Zusatz von SÄure 
zur salzgcsatligten neutralen Lösung erhielt man nur Opales,enz. Im 
albnmosenfreicn filtrate waren durch Biuretrcaction und durch Füllung 
mit Jod.iuecksdberkahum mit Salzsäure nachweisbare Peptone vor- 
iianden. ' 
Das durch Kochen erhaltene Gerinnsel wurde mit 0,4(v o iger 
Salzsäure, bei Bruttemperatur digerirt, die Lösung wie in den 
früher angeführten Säure versuchen weiter behandelt (B) 
Zeitschr. f. Biologie, Bd. 7, S. 92, 1889, 
2) t’.ompt. rend., Bd. 118, S. 959, 1891
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.