Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kritische Untersuchungen über den Nachweis von Harnsäure und Purinbasen im Blut und in thierischen Organen
Person:
His, Wilhelm W. Hagen
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit17440/20/
Hilfat enthaltend, in heissern Wasser gelöst und nochmals mit 
Ammonsullät gesättigt, nach 24 Stunden filtiirt. Die vereinigten 
Filtrate mit ammoniakalischer Silberlösung.gefällt: 
verlangt lS.fiß mg N. gefunden lß,21 mg Verlust 2.12 mg 
1 27,97 » » » " ’ 21.12 » » 8.55 > 
27.97 » » > 21.81 , ;|ji; «. 
Thatsäehlich sind die Verluste itber noch grösser, denn 
die Aushölung der Albumosen durch Amin«mstillät im Sieden 
i't unvollständig und der Silberniedersehlag durch SH, /er¬ 
setzt. das Filtrat stark eingeengt, gibt schwache, aber deut¬ 
liche Hiuretreaction. 
Werden dagegen die Albumosen in der Kälte durch 
Sättigen mit Ammonsullät und Zusatz von 2 ccm. 25° oiger 
Schwefelsäure auf 10O ccm. Flüssigkeit ausgefällt, so ist die 
Fällung eine vollständige, und es gehen, Wie* mehrere Kontroll- 
vorsuche zeigten, keine Albumosen mehr in den Silbernieder- 
•-'■hlag über. Die Verluste im Versuch XVI rühren daher, 
dass in concentrirter Lösung von Ammonsulfat die Silberver- 
hindung des Guanins nicht vollständig ausfällt. 
Versuch XVIII (XLVII): Guanin in concentrirter Ammon- 
sullätlösung,' mit ammoniakalischem Silber gefällt : 
verlangt 18,99 mg X, gefunden 11,79 mg. Verlust 2.20 mg. 
> 11,85 > » 2.14 » 
Versuch XIX (L): Fbenso, Ammonsulfatlösungen mit 
wechselnder Concentration: 
gesättigte Lösung von Ammonsulfat . 
verlangt 15.92 mg. gefunden 14.42 mg. Verlust 1.50 mg. 
•«» 'oige Lösung von Ammonsulfat 
verlangt 15,92 mg, gefunden 15.12 mg. Verlust 0.H0 mg, 
""ige Lösung von Ammonsulfat 
verlangt 15,92 mg. gefunden 15,54 mg. Verlust 0.88 mg. 
Die Ammonsulfatlösung muss also vor der .Silberfällung 
!llit ('a- d—t Theilen Wasser verdünnt werden. 
Versuch XX (XLIIIi: Guaninlösring, in 100 ccm. 5°;oiger 
1 cptonlosung, mit 2 ccm. 25°/oiger Schwefelsäure angesäuert. 
I'1 dfT mit Ammonsullät gesättigt, nach 24 Stunden 
hint, d(»r Filterrückstand in wenig heissem Vesser ge- 
'S nochmals mit Ammonsullät behandelt : die vereinigten 
! ;•< -Sf ylfr s Zeitschrift f. physiol. Chemie. X.\X. 
24
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.