Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Benzoylverbindungen der bei der Spaltung der Eiweisskörper entstehenden Amidosäuren
Person:
Schultze, Albert
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit17416/7/
1 
* 
9 - 
- U f> 
g Substanz g üben 0.0t»HG g metall. Silber, 
berechnet: Gefunden': 
A- GI.G7 :iIÎ Oo." 
Bleisalz« Zur Darstellung dieses Salzes wurde Blei- 
rarbonat in eine heisst* wässerige* Lösung von Benzuvlleuein 
eingetragen und die Mischung einige Zeit im Sieden erhalten, 
■hie tiltrirte und etwas eingeengte Lösung scheidet allmählich 
farblose Krystalle ab. Dieselben sind in einzelnen Drusen an- 
gcoidnet und bestehen aus radiär gestellten dicht neben, einander 
liegenden Blältehen oder Nadeln. Im Wasser sind sie schwer 
löslich.. Längeres Erhitzen bei l(K)ü bewirkt keine ; Gewichts-■ 
ahnahme. Die Bestimmung des Bleis wurde nach Berzelius 
iiiisgeluhrt. 
o.l>0{. g Substanz gaben O.OG21 g Pb. 
berechnet : Gefunden : 
Pi» go.gg 
ao. is 0 
Das Zinksalz liess sich durch Kochen Tier, wässerigen 
Lösung des Benzoylleucins mit Zinkcarbonat darstelleii. Die 
Krystalle waren in \\ ass(*r U*iclit löslich und enthielten kein 
Krystall wasser. •* 
0.2HS g Substanz gabi n 0.0:t7(Lg Znf>. 
berechnet: Gefunden: 
Zn 12. PO ’12. Pi 0 j 
Das Ba r y u ui s a I z, durch Kochen der wässerigen Lösmi" 
mil Baryumcarbonat gewonnen, ist in Wasser ausserordentlich 
!«‘i« ht löslich und konnte nicht kristallinisch erhalten werden. 
Leim V(*rdmisten der wässerigen Lösung hinterblieben harte 
Krusten, die zerrieben ein weisses Pulver durstellten. Dasselbe 
benetzte, sich nur schwer mit Wasser, ging jedoch heim 
I mrühren leicht in Lösung. 
Auch das Kalisalz, durch Sättigen der Säure mit der 
berechneten Menge Kalilauge dargestellt, zeichnete sich- durch 
grosse Löslichkeit in Wasser und Alkohol aus und konnte 
ni' lit zur Kristallisation gebracht werden. Beim .Verdunsten 
miner Lösung im Vacuum schieden sieh weisse Krusten ab, 
Im an der Luft alsbald zerflossen. 
Wässerige Lösungen von Oueeksilberohlorid oder Kupfer- 
mllat riefen in der Kalisalzlösung gelblich weisse hezw. grün-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.