Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Galaktosamin, ein neuer Amidozucker, als Spaltungsprodukt des Glykoproteids der Eiweissdrüse des Frosches
Person:
Schulz, Fr. N. Fritz Ditthorn
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit17408/12/
angegeben. Zur Sicherstellung wurde auch noch «eine Klcinentar- 
analyse der erhaltenen Schleimsäure gemacht. 
O.Ogoô g lieferten U.OOUl g Asche . - ■>. 
0.2*522 g 0.227A g aschcfrei lieferten 0.2«s;ix g (;o __ H-{..C*20 w ( 
cliir S. hleiiusäiirt* lK-iechn<*t 
. o.)i»(*n g r- 0.0p2/ 2 aschefn-i lieferten 0.2:51«; g (.(f - H°77" r 
un,l n0l‘ss^ »h«» -- ö.T ' . II für Selileimsüurô berechnt i.8% ' 
ln einer zweiten und dritten Darstellung wurde Frosdi- 
!atch von je ••mein Frosch verwandt. Ks wurde zunächst kurze Zeit 
"iit HNO., l.ln specafisclips liewieht) erwärmt, bis zur völligen Lösun- 
der Schlennsuhstanz. Mann wurde iiltrirt und das Filtrat bis zu kleinein 
\e.lunien emeeonut. bis beim F.rkalten reicliliclu*re Krystallaussebeidun- 
• rf.d-te Diese AusM-heidm.s wunle abliltrirt. mit Wasser und Alkohd 
s'ewascl.en und m l.eissen. Wasser gelöst. Reim Krkalten krvstallisirte 
die Scldeirnsiiure nach 2dstümligvi,, Stehen in (.nichtigen Krvstallen an- 
Die abgeschiedenen, mit Wasser, Alkohol und Aether gewaschenen 
Krystal le schmolzen jedesmal bei 2U-2lbu. wie die vorher b.- 
>• bnebenen und anaJvM.ten Krystalle. mit denen sie auch im mikro¬ 
skopischen Aussehen völlig übereinstimmten. 
IHt die Sc !üc im sä tire das ()xydäti(irispro(lukt der 
1 ' a la kt ose ist. so sind wir zu dem Schlüsse berechtigt, dass 
der von uns ans dem Froschglykoproteid isolirtc neue Amido- 
/neker ein Abkömmling der Galaktose ist. also ein G a la k t os- 
iirni n. 
\\ ir wollen hier die Frage nicht erörtern, oh und in 
welcher, lleziehung Ghikose und Glykosamin zu einander 
stehen ; hei unserem Gala k tosamin scheinen die Verhältnisse 
einfacher %u' liegen, indem dieser Amidozucker dasselbe 
Oxydationsprodukt gibt wie die Gal a kt ose. während bekannt¬ 
lich Glukose und Glykosamin verschiedene Oxydationsproilukte 
liefern. ... //>'•': .* ■ ;• 
Wir hoffen, bald weitere Mittheilung über das Galakto- 
Ntmin machen zu können ; hier sei nur noch erwähnt, dass 
es uns bis jetzt nicht gelungen ist, mit Hefe eine Vergährung 
desselben einzuleiten. 
Hie Itczicliungen des Galaktosamins zum Glykoproteid 
bedürfen auch noch Weiterer Aufklärung. Wenn in dein 
Glykoproteid eine einfache Vereinigung von Fiweiss mit 
t»alaktosamin vorläge, so müsste das Galaktosamin mit seinem
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.