Volltext: Zur Kenntniss der brenzcatechinähnlichen Substanz der Nebennieren. III. Mittheilung (29)

chlondlusung enthielten. Der Zusatz der Keagentien erfolgte unmittelbar 
v«r der Bestimmung. Durch Wiederholung des Verfahrens mit neu •,), 
gemessenen Portionen gelang es. gut unter einander stimmende Parallel, 
bestii,"„ungen zu erhalten. Die angegebenen Verhältnisse müssen genau 
eingehalten werden, da sonst die colorimetrische Beobachtung durd, 
Ingleiohheit derlarbentone erheblich, erschwert ist. Ich führe du* 
Ergebnisse der Versuchsreihe tabellarisch an. 
• Zahl 
r v.Tärheiteteii 
Oewieht 
Kim* Xehcnniere enthält 
Siiprarenin i 
.\«l><>iiiii«*i*t*n 
«1er Nebennieren 
< iranun 1 
_ : : .1 
l’rorent 
.. • .•••••.• • 
«2 
>7-M: ' ■ . ];■ 
0.021 | 
0.17 
20 
0.02« 
0.18 
25,5 
0.02« j. 
0.10 
M. 
0.018 
0.11 
t«.S 
0.028 
0,1t 
IV. Wirkung subcutaner Suprarenininjectionen. 
lVh(*r* die Wirkung von Nebennierenextraeten bei sub- 
etitaiiei-Application liefen widersprechende Angaben vor. Fuji 
iin«i Jùeit n ibe^iw:htdie Giftigkeü des auf diesem 
\\ e<ro boijrobraêhlen Nebennierenextraetes und schrieben (lern 
selben eine lähmende Wirkung auf nervöse Gen Iren zu, welche 
\\ ir.knnjî von Marino-Zneeo, Guarnieri und Dutt oi) 3 4) mil 
NiMirin bezogen wurde. Oliver und Schäfer ») sahen Kaniii- 
cImmi mich Subrutaninjection grosser Düsen von Nebennieren- 
extraot iheils schnell, tlieils langsam zu Grunde gelten und 
beobachteten jMe<fenllieh liefe prämortale Temperatursenkunjreii. 
Cy b11Iskl5) machte eine Einwirkung aut das vasomotorische 
( .entrinn verbunden mit Amimie des Centralnervensvstems und 
i) Mieser Berechnung liegt die vorläufig Annahme zu (irun.l-. 
(lass die Kisenverbindung des Suprarenins [(:5II5Xt()H)s = 1 Ui] ein.* 
annähernd gleiche lärhende Kraft besitze, wie jene des Brenzcateehii« 
;r.fiH4(OII , _ I IO! 
Arch. |)er le scienze méd. Ui, t879r lVv 1880 und i VII. 1888. 
Chem.Chi. 1888. Molesrhoft's Beitr. XIV. Arch. ital. de Biologie X 
4) Jonrn. of Physiology XVIII. 1805. 
*»i Anzeiger der Akad. der Wiss. in Krakau. März 1805.
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.