Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die physiologische Wirkung der Protamine und ihrer Spaltungsprodukte
Person:
Thompson, W. H.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit17378/2/
— 2 — 
aus dein Sperma von Cyclopterus lumpus. Unsere Kenntniss 
der vier letzteren Körper ist durch die Untersuchungen des 
Herrn Professor A. Kossei und seiner Schüler gewonnen 
worden. 
Mit stärkeren Spaltungsmitteln behandelt, liefern Salmin, 
Glupein und Scombrin dieselben Spaltungsprodukte, d. h. 
1) Arginin, 2) Amidovaleriansäure und 8) einen kleinen Tlieil 
eines unbekannten Restes. 
Andererseits weichen Sturin und Cyclopterin in ihrer 
Zusammensetzung von* den obengenannten Körpern ab. Das 
Sturin liefert 1) Arginin, 2) Histidin, 3) Lysin, 4) Amido- 
valeriansäure und 5) einen kleinen Tlieil unbekannten Restes. 
Das Cyclopterin enthält, wie es scheint, eine aromatische Gruppe. 
Die Protamine haben in mehr als einer Hinsicht physio¬ 
logisches Interesse. Ihre Spaltungsprodukte sind in nicht 
unerheblicher Menge in derjenigen Substanz enthalten, welche 
bisher unter dem Namen < Antipepton* in der Litteratur be¬ 
kannt war.1 ) Die physiologischen Eigenschaften des Antipeptons 
haben die Aufmerksamkeit von mehreren Forschern in Anspruch 
genommen und auch ich habe diese Untersuchung zunächst im 
Anschluss an frühere Arbeiten über peptonartige Stoffe unter¬ 
nommen. Die Reobachtungen bezogen sieh Anfangs nur auf 
die physiologische Wirkung der Spaltungsprodukte, welche unter 
dein Namen < Hexonbasen > bekannt sind, wurden aber später, 
dem Wunsche des Herrn Professor A. Kussel gemäss, auf die 
Muttersubstanz derselben, das Protamin, ausgedehnt. 
lieber die Wirkungen der Protamine lagen Reobachtungen 
you H. Kos sei-) vor, welcher feststellte, dass diese Stoffe, 
bei director Kinlühnmg in den Kreislauf, ziemlich giftig sind. 
Alle die obengenannten Protamine, mit Ausnahme des erst 
vor wenigen Monaten entdeckten und schwer zu beschaffenden 
Cyclopterins, wurden mit ihren Spaltungsprodukten für die 
Untersuchungen verwendet und abgesehen vom Scombrin 
L Fr. Kutscher. Riese Zeitschrift IM. XXV, S. 190—201 : 
IM XXVI. S 110—122: IM XXV1H. S. 88-97. 
2) Zeitschrift für Hygiene und Infectionskrankheiten FM. 27. S. 41.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.