Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Zur Kenntniss der peptischen Spaltungsprodukte des Fibrins. I. Theil
Person:
Pick, Ernst P.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit17353/55/
Syrup eingedampft; derselbe gibt eine deutliche Biuret-, eine 
schwache Mi 11 on’sehe1) Reaction, mit Phosphorwolframsäure 
entsteht eine reichliche Fällung; Reduction alkalischer Kupfer- 
lösung erfolgt nicht, auch der Nachweis von Tryptophan mit 
verdünntem Bromwasser gelingt nicht. Aus dem Syrup kann 
der Hauptmasse nach Leucin neben etwas Tyrosin2) isolirt 
werden, ausserdem leicht zerfliessliche, verbrennliche Krystalle 
in Form von tetragonalen Pyramiden und von Wetzsteinen, 
deren nähere Identificirung nicht möglich war. 
II. 3 g der Heteroalbumose B wurden in 3°/ooiger Soda¬ 
lösung mit 5 ccm. einer mässig concentrirten Trypsinlösung unter 
Toluolzusatz der Verdauung im Brutschrank bei 35—40° unter¬ 
worfen. Das Trypsinpräparat, das gleiche wie im vorherigen 
Versuch, entstammte einer mehr als 1 V2 jährigen Pankreas¬ 
selbstverdauung, gab keine Biuret- und Millon’sche Reaction 
mehr, mit verdünntem Bromwasser nur eine äusserst schwache 
Opalescenz und erwies sich noch immer als sehr gut wirksam ; 
der Versuch wurde am 1. II. angesetzt und am 27. III. abge¬ 
brochen. Da die Lösung eine intensive Biuretreaction zeigte, 
wurde ein Theil derselben in der gewöhnlichen Weise mit 
gesättigter Ammonsulfatlösung in einzelne Fractionen zerlegt: 
1/2-sättigung 1 
"'^-Sättigung 
Sättigung 
der neutralen 
Lösung 
Säurezusatz zur 
gesättigten, neu¬ 
tralen Lösung I 
Albumosenfreies Filtrat 
klar 
klar 
dichte 
Trübung und 
j Abscheidung 
von Flocken 
deutliche 
Trübung 
Biuretreaction (Pf"Xn 
Molise 1rs Reaction/ nf.~ 
\ gativ 
Jodjodkalium : massen¬ 
hafte Fällung. 
theils erfolgt überhaupt keine Reaction, theils nur eine schwach violette Färbung 
der Probe und Absetzen eines spärlichen violetten Niederschlags. Das gleiche 
Resultat liefert der Zusatz von stärkerem Rromwasser. 
11 Es tritt nur eine schwache Fleischrothfärbung der Flocken ein, 
die Lösung selbst bleibt farblos. 
2) Die Verunreinigung mit tyrosingebenden Körpern war bei diesem 
mit 47 ° j igem Alkohol dargestellten Präparat grösser, als bei Produkten 
späterer Darstellung.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.