Bauhaus-Universität Weimar

— 08 
i‘ikr;i! I a t iS. M>) wurde* durch Ansäuern mit Salzsäure i)M,| 
wi<*de*rli<)lle*s Se-liütfelu mit Aether von Pikrinsäure befreit, 
(lärm zum Trocknen e*inge‘dampft, der Rückstand sor«rfältijr mit 
kaltem absoluten Alkohol ausgezogen, die alkoholische Lösung 
verdampft und der neue Rückstand mit absolutem Alkohol 
nochmals exlrahirt. Auf diese Weise* wurden die Chloride in 
eine in absolutem Alkohol lösliche (h) und in eine darin un- 
lösliche resp. sediwe*r lösliche tc i Portion get hei It. 
Die Portion h war für mich besonders wichtig, du 
wenn Neurin im Ochsengehirn vorhanden war, es am wahr- 
sch(‘inliehsten gerade hier zu linden war, obschon die AI 
Wesenheit desselben im Niederschlage a beweist, dass im 
Ochirn überhaupt eine nur sehr geringe Menge von Neurin 
vorhanden sein konnte* Die absolut alkoholische Lösung 
von b wurde* mit alkoholischer Lösung von Platinchloi H 
g<*lallt, der se hmulzig gelbe, flockige Niederschlag nhfiltrirt und 
mit Alkohol ausgewaschen. *1 Jiieser Niederschlag bestand au, 
ehe*i Theilem: der eine* bildete* e*in ge*lbes Pulver, welchem in 
kaltem Wassern sehr seiiwer, in he*issem Wassern schwer Löslich 
war; der zweite* Theil kryslallisirte* aus Wasser- in orange, 
rot heu langen Prismen oder in sechsseitigen Tafeln, dem 
Cholinplaline hlorid ganz ähnlich: der dritte* Theil bestand am 
e*iner amorphem gelldieh-lmaunem Substanz, die* in kaltem 
Wassern sehr schwer. in Imissom 'Wasser etwas mehr löslich 
war. I Me» I rennung eler leicht löslichen orangerothen Krystal le 
von ele*m sediwer löslichen gelben krystallinischen Pulver vei- 
anlasste keine Schwie*rigke*ite*n mal wurde durch dreimal wieder¬ 
holte Re*handluug mit wemig kaltem VVasse*r, Ve*rdunsteil der 
Lösung, Ausziehen de*s Rüc kstandes mit kaltem Wasser u. s w 
ausgeführt, Desto- umständlic her war die Relreiimg de*s leicht 
löslichen Platindopj>e*lsalzes von der beigemisehteu amorphen 
Substanz,2> welche de*s grossen Lösliedikeitsunlersehiedes im 
Olm Kiltrate konnte nur eine iiusserst geringe Menge 
Substanz gefunden werden, welche dieselben Eigenschaften hatte, u 
die aus dem schwer löslichen Pikrate a isolirte Substanz. 
2 ^ie chemische Natur von solchen amorphen Platiriverbindum;* u 
ist unbekannt, fast alle \erfasser. die Cholinplatinchlorid aus den
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.