Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ueber die Einwirkung des Schwefelwasserstoffs und der Säuren auf den Blutfarbstoff
Person:
Harnack, Erich
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit17301/24/
581 
bindung unveränderten Hämoglobins ist, this ist die Kragt» 
Kim* \ erbimlung «los durch Oxydation erzeugten Mctjiämo- 
globin* kann cs, wie sich von selbst versteht, nicht sein. 
Khensowenig ist Grund zu tier Annahme vorhanden, tlass es 
eint» Schwefelverbiiulung des Acidhämoglobins sei, wenn es 
auch durch Sauren in 1ÇS und Acidhümpglobin g<*spalten wird. 
Letzteres ist immer braun gefärbt und entsteht.auch direkt 
durch Säuren aus Hämoglobin, auch wird Aeidbümoglobin 
durch ll.2S nie in Sulfhämoglobin verwandelt. Die Frage, oh 
«las Sulfhämoglobin nicht als Schwefejverbindung eines tlurcli 
Kt»diiction entstandenen Methümoglobilïs anzuselien sei, habe 
i« li oben bereits aufgt»worfen : sehr wahrscheinlich ist' diese 
Auffassung auch nicht : denn wenn 1.1,$' lohne Sauerstoff). auf 
völlig 0,-freies Hämoglobin einwirkt, ist eigentlich nichts vor- 
lian«lt»n, was redueirt Werden könnte.;. .. v 
Zunächst liegt also kein wesentlicher Griirtd vor gegen 
«lie Annahme, dass das Sulfhämoglobin, welches eben nicht 
braun, sondern dunkelroth gefärbt ist, eine S-Vor bindung- des 
Hämoglobins sei. Küsst sich aber daraus wiwlcr Hämo¬ 
globin unverändert gewinnen? Das hat seine Schwierigkeit, 
und zwar aus folgenden Gründen: ah'die Luft darf es nicht 
gebracht werden, sonst zersetzt es sich weiter, und durch ver- 
«liinnte Säuren wird die Verbindung, zwar zerlegt, aber das 
Hämoglobin sofort in Aeidbämoglobin verwandelt. Aus mehreren 
nxhier Versuche könnte man schliessen, das letzteres, solange 
cs noch nicht weiter zersetzt worden, durch Cyankalium 
wieder in Hämoglobin zurückverwandelt werden kann: aber 
«las Spectrum des Cyanmethämoglobins scheint mit dem des 
Oxyhämoglobins resp. Hämoglobins eine solche Aohnliehkeit 
zu besitzen, dass die betreffende Heobaohtung nur mit grosser 
Vorsicht verwertet werden kann. Zu«lem ist das Äeidhämo- 
glnbm eine sehr passagère Verbindung, die. bei weiterer 
Säureeinwirkung sehr rasch in Hämatin und Kiiveiss^gespalten 
wird. ' , 
Wiiken ll2S und 0, zusammen, so ist auch das zuerst 
entstandene Sulfhämoglobin mir ein I>ureli»ini!ss«istaiid: es 
liill sehr bald ein fortschreitender Zersetziin|!s|>rocess ein, der
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.