Bauhaus-Universität Weimar

dünntem Alkohol lösliche Th,oil von dem zukiickldciberidcn sich 
gar nicht oder höchstens durch den Aschengehalt unterscheidet 
und nicht als besonders gereinigt angesehen werden kann. 
Bemerkt sei, dass die aus den Extraeten hergestellten 
Jodothyrinpräparate schon vor der Aether- und Alkoholbehand- 
lung tust vollkommen rein waren, während das aus den Schild¬ 
drüsen lei bern gewonnene Jodöthyrin an Aether und Alkohol 
färbende Substanzen abgab. 
Wäre das Jodöthyrin ein chemisches Individuum, so 
müssten doch wenigstens die aus den Extract en und Leibern 
derselben Hammelsschilddrüsen auf gleiche Weise gewonnenen 
Jodsubstanzen übereinstimmende Wert he ergeben. Wie wenig 
dies aber der Eall ist und wie sehr das sogenannte Jodothvrin 
ein inconstantes willkürliches SpaltungsprodukTdarstollt, beweist 
gerade das Ergehn iss dieses eben geschilderten Versuches, 
Die Jodsubstanz, die aus deinersten Extract isolirt wurde 
(Hauptmasse), enthielt 4,5 °/'o Jod und 0,02 *,V Schwefel 
(Carius»,!) 
diejenige des zweiten Extracts d he Jod und keinen. 
Schwefel, 
diejenige aus den Schilddrüsenleibern 2,2 % Jod und 
< >.7 ° 
    

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.