Bauhaus-Universität Weimar

m 
nach, um das beigemengte Ammonnitrat loszuwerden, löst** 
die Krystalle in siedendem Wasser, filtrirte vom reduefrten 
Silber ab, engte ein und lies* nochmals krystalÜsiren. Da sich 
jedoch auch jetzt noch starke Reduction des Silbers bernerk- 
bar machte, ich aber vermeiden wollte, dass ich ein Gemenge 
"von saurem und basischem Argininsilbornitrat in die Hände be¬ 
kam, so suchte ich die zum zweiten Male abgeschiedenen, alkalisch 
reagirendon Krystal le in das saure Silbersalz überzuführen, in¬ 
dem ich sie in Wasser löste und Salpetersäure bis zur schwach 
sauren Reaction zufügte. Hei der freiwilligen langsamen Ver¬ 
dunstung schied sich jetzt eine ahi Hoden des Krystallisations- 
gclasses haftende Krystallmasse ab, die sich in ihrem Aussehen 
deutlich von den weissen auskrvstallisirten Nadeln des sauren 
Argiuinsilbernitraies unterschied. Sie erwies sich bei näherer 
Untersuchung als das neutrale, ziemlich schwer lösliche Nitrat 
einer mir bisher nicht bekannten Hase. Die Ausbeute betrug 
ca. 2 gr. Ueber diese neue Hase werde ich demnächst be¬ 
richten. Das ausgeschiedene Argininsilbernitrat wurde von mir 
für die Analyse noch zweimal in etwas- verdünnter Salpeter¬ 
säure gelöst und mit Alkohol-Aether gelällt. Ks wurden gewonnen 
gr. analysenreiner Substanz. 
0.281« gr. Substanz gaben 0,002, gr. Silber = 20.77^«. 
0.2015 gr. Substanz lieferten bei der volumetrischen Bestimmung 
•b‘».S ccm. Stickstofl. abgesperrt über 25° iger Kalilauge. Barometer- 
-stand 752 mm. Temperatur 20° (I. 
‘ ■ Tür «.UW»,. IIX03 + AgXO, 
Bereclmet: Gefunden. 
Ag 5= 20.51°| Ag = 20.77° . 
: X = 2tMR :-"j ■ N = 20.50 » 
Aus dem Filtrat von Fällung I und 11 suchte ich nach 
dem I led in’schon1) Verfahren das Lysin als schwerlösliches 
basisches Silbersalz zu isoliren. Zu diesem Zwecke lallte ich 
aus demselben den überschüssigen Harvt durch Kohlensäure 
aus. liltrirtc, concentrirtc und stellte zur Krystallisation auf. 
Fs krystalljsirto jedoclij nur Haryumnitrat heraus. Auch alle 
meine weiteren Versuche, das Lysin in Form seiner Silber- 
1 Diese Zeitschrift. Bd. XXI. $. 207.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.