Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Physiologie des Menschen für Vorlesungen. Erster Band, dritte verbesserte Auflage
Person:
Müller, Johannes
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit17251/763/
758 III. Buch. Nervenphysik. IlI.Alschn. Mechanik d.Nervemrincips. 
ohne Communication der Fasern nicht auf den Ramus lacrymalis 
rellectirt werden kann. Andere endlich lassen die Emplindungs- 
reizung von der Nase auf das Ganglion Gasseri am Stamme des 
N. trigeminus, und von dort auf den ersten Ast des N. trigemi¬ 
nus und den Ramus lacrymalis reflectiren. Gegen diese Erklärung 
liesse sich nichts einwenden, wenn man wüsste, dass das Ganglion 
Gasseri, als Ganglion eines Empflndungsnerven, Ursache einer 
Sympathie und Reflexion seyn könnte, wenn es bewiesen wäre, 
dass in einem Empfindungsnerven, wie der N. lacrymalis, centri¬ 
fugate Strömungen stattfinden könnten, und wenn es erwiesen 
wäre, dass der N. lacrymalis wirklich der Thränendrüse Fasern 
abgäbe, welche der Absonderung verstehen. Da die Absonderung 
der Thränen, wie überall, wahrscheinlich von bloss organischen 
Fasern des N. sympathicus bestimmt wird, so würde immer die 
Erklärung noch am einfachsten seyn, welche die Empfindungs¬ 
reizung von der Nase auf das Ganglion sphenopalatinum, und 
bei dem Zusammenhänge aller organischen Nerven auf irgend ei¬ 
nem Wege auf die Thränendrüse durch organische Fasern re- 
ilectiren lässt. Ob diese Art von Reflexion von Empfindungsner¬ 
ven auf organische unmittelbar ohne Mitwirkung des Gehirns 
und Rückenmarkes möglich ist, ist aber gerade der Gegenstand 
der Frage, und ich weiss keine andern Gründe, als die Möglich¬ 
keit einer solchen Erklärung, und die Unmöglichkeit, sie geradezu 
zu widerlegen, für diese Annahme. Eine sehr häufige Reflexion 
von Empfindungsreizung auf Absonderung ist auch die oft schnell 
vermehrte Absonderung des Speichels hei der Aufnahme der 
Speisen in den Mund. Es ist hier eben so ungewiss, wie 
man eine solche Piellexion erklären soll. Die Erklärung dieser 
Reflexionen durch Mitwirkung des Gehirns und Rückenmarkes 
als Vermittler der sensoriellen und vegetativen Wirkung hat 
wenigstens die Analogie ähnlicher Reflexionen von sensoriellen 
Wirkungen auf motorische, durch Vermittelung des Gehirns und 
Rückenmarkes, für sich. 
II. Die verschiedenen Theile einer absondernden Haut sieben 
unter einander in Consensus ; so dass der Zustand einer Stelle auf 
die Beschaffenheit der ganzen Ausbreitung einer Schleimhaut Einfluss 
hat. Es ist in diesen Fällen einfacher, die Erscheinungen durch 
Communication der organischen Fasern zu erklären. Schon die täg¬ 
liche Erfahrung, dass es allgemeine Affectionen einer Schleim¬ 
haut, einer serösen Haut giebt, zeigt uns eine Sympathie in der 
Ausbreitung der Membranen, welche wohl durch Communication 
organischer Fasern erklärt werden könnte. Hier ist diese Er¬ 
klärung wahrscheinlicher; aber auch sie lässt sich nicht direct 
beweisen. 
III. Zuweilen wirkt der vegetative Zustand eines Organes, die 
Entzündung, die Absonderung desselben auf die Hervorrufung von Ent¬ 
zündung, Absondenung in anderen Theilen. In diesem Falle haben 
wir ein Beispiel der Reflexion von organischen Fasern eines Theils 
auf organische Fasern eines andern, ohne Mitwirkung der Cerebro- 
spinalncrven. Eine Entzündung des Hodens kann sich auf die 
Parotis, eine rothlaufartige Entzündung der Haut auf die Hirn-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.