Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Physiologie des Menschen für Vorlesungen. Erster Band, dritte verbesserte Auflage
Person:
Müller, Johannes
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit17251/370/
1. Ernährung. Chemische Zusammensetzung der Organe. 365 
durch folgende Punkte. Er wird von Alaun, schwefelsaurer 
Tlionerde, Essigsäure, essigsaurem Bleioxyd gefällt. Die Fällung 
von Alaun wird von überschüssigem Alaun wieder aufgelöst, die 
Füllung von Essigsäure durch überschüssige Essigsäure nicht auf¬ 
gelöst. Käsestoff wird zwar von den Reagentien des Knorpel¬ 
leims oder Chondrins auch gefällt, unterscheidet sich aber vom 
Chondrin durch den Mangel des Gelatinirens, durch sein \ erhal¬ 
ten zum Kaliumeisencyanid und durch das Verhalten zum Alaun 
und zur Essigsäure. Die Fällung des Käsestoffs von Alaun wird 
von überschüssigem Alaun nicht aufgelöst, die Fällung von Essig¬ 
säure wird von überschüssiger Essigsäure aufgelöst. 
6. Knorpel. Ueber die Structur der Knorpel siebe Purkinje 
und Deutsch de penitiori ossium structura. Vratisl. 1834. Arnold 
in Tiedemabh’s Zeitschrift. V. 2. Miescher de inflammatione os¬ 
sium eorumque anatomia generali Berol. 1836. J. Mueller über die 
Structur und die chemischen Eigenschaften der Knorpel und Knochen. 
Poggend. Ann. XXXVIII. Purkinje und Meckhauer de penitiori 
cartilaginum structura. Vratisl. 1836. Die Knorpel zerfallen in 4 
Klassen: 
a. Knorpel mit Knorpelkörperchen. Die meisten perma¬ 
nenten Knorpel und auch der Knochenknorpel vor der Ossifica¬ 
tion bestehen aus einer trüb durchscheinenden, undeutlich fase¬ 
rigen Substanz, worin ovale, meist platte mikroskopische Körper¬ 
chen eingestreut sind, die von Purkinje zuerst beobachteten 
Knorpelkörperchen, diese selbst enthalten oft noch einen durch¬ 
sichtigen Kern oder mehrere Körnchen in ihrem Innern. Alle 
diese Knorpel geben beim Kochen nach meinen Beobachtungen 
Chondrin, keinen gewöhnlichen Leim, Rippenknorpel, Kehlkopf¬ 
knorpel grösstentheils Luftröhrenknorpel, Nasenknorpel, Knorpel 
der Eustach. Trompete, Knochenknorpel vor der Ossification, 
Gelenkknorpel. 
b. Chondrinhaltige Faserknorpel. Die Cornea ausser einem 
feinen Ueberzug von Epithelium, von der gewöhnlichen später 
zu beschreibenden Structur des Epitheliums, 3 Schichten, die 
erste feine Schicht wird in heissem Wasser sogleich in einem 
Augenblick sebneeweiss, die innerste feine Schicht ist die Mem¬ 
brana Desmoursii, die sich an die Lamina fusca der Sclerotica 
anschliesst; die mittlere Schicht oder Hauptsubstanz der Cornea 
besteht aus sich durchkreuzenden Bündeln von hellen Fasern 
ohne Knorpelkörperchen. Sie löst sich nach meinen Beobach¬ 
tungen beim Kochen ganz in Chondrin auf. 
c Spongiöse Knorpel. Sie sind von Miescher entdeckt. 
Es gehören hieher die gelblichen Knorpel des äussern Ohres, 
der Kehldeckel, die Santorinischen und Wrisbergschen Knorpel 
des Kehlkopfes. Sie sind gelb und enthalten keine Knorpelkür- 
perchen, sondern sind durch und durch schwammig, grosszellig, 
geben nach mehrtägigem Kochen nur äusserst weniges nicht ge- 
latinirendes Extract, dessen chemische Eigenschaften mit dem 
Chondrin übereinstimmen, während die übrigen chondrinhaltigcn 
Knorpel in 15 — 20 Stunden sich in gelatinirendes Chondrin 
aullösen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.