Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Untersuchungen über die Zusammensetzung des Kolostrums mit besonderer Berücksichtigung der Eiweissstoffe desselben
Person:
Tiemann, Hugo
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit17237/15/
Ziehen wir nun den dnreli die Thohteliorannfyse er- 
.* 
mit teilen löblichen Kiwcissstickstoff — 0.0120 gr. 
\«>n dein im Serum ermittelten . . 0.1 OSS 
ab.; so erhallen wir . . . , . . . 0,1508 gr. ; : 
lim<*h die Säure in Lösung gegangenen Stickstoff. 
Das gleiche Resultat erhalten wir, wenn wir von dein 
ungelösten N den Casein-N abziehen. 
Fngelöster X . ; ; . 0.0500 gr ’ ‘ 
Casein-X.....0,17:12 
gibt 0,150K gr. 
Aus diesem Resultat muss gefolgert weiden, dass in dem 
ungelösten Stickstoff des Kolostrums eine Stickstollsnbslahz 
nch befindet, die durch die Saure in Lösung geht, und zwar 
im Del rage von 0,15(i
    

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.