Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Untersuchungen über die Proteinstoffe. II. Ein neues Verfahren zur Trennung von Albumosen und Peptonen.
Person:
Pick, Ernst P.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit17189/23/
268 
Fällungsgrenzen folgendermassen isolirt wurden : Die gestimmte 
Lösung wurde mit der gleichen Menge kalt gesättigter Ammon¬ 
sulfatlösung gefällt, nach halbstündigem Absetzenlassen aufs 
Filter gebracht und mit halbgesättigtem Ammonsulfat gründlich 
gewaschen. Die krümeligen, porösen Massen, in ca. 50 ccm. 
heissen Wassers gelöst, wurden abermals mit dem gleichen 
Volumen kaltgesättigter Salzlösung gefällt und nach dem Ab¬ 
setzen auf dem Filter in gleicher Weise wie früher gewaschen. 
Dieses Verfahren wurde zum dritten Male wiederholt. In der 
Waschflüssigkeit war stets nur eine geringe Trübung mit 
Kupfersulfat nachweisbar. Die so gereinigte Fraction wurde 
auf dem ausgebreiteten Filter trocknen gelassen — Fraction I. 
Das halbgesättigte, bei der Darstellung der Fraction I 
gewonnene Filtrat wurde mit dem halben Volumen der Ammon¬ 
sulfatlösung auf 2is Sättigung gebracht, wobei sich am Gefäss- 
boden eine gelbe, schmierige Masse absetzte. Sie wurde mit 
einer 213 Lösung gewaschen und wie Fraction I durch wieder¬ 
holtes Lösen, Ausfällen und Waschen gereinigt, endlich auf 
dem Filter getrocknet. Die Ausbeute war etwas geringer als 
bei der Fraction I, doch vollkommen zufriedenstellend — Frac¬ 
tion II. 
Das Filtrat der vorhergehenden Fraction wurde durch \ 
Eintragung von fein gepulvertem, möglichst reinem Ammon¬ 
sulfat gesättigt. Es schied sich dabei die Fraction III in 
graulich weissen, zum Theile in der Flüssigkeit suspendirten 
Klumpen aus. Auch hier wurde, wie früher, wiederholt der 1 
Niederschlag gelöst, gefällt, mit gesättigtem Ammonsulfat ge¬ 
waschen und getrocknet. Die Substanz wurde in schön weissen 
Krusten ziemlich reichlich gewonnen = Fraction III. 
Zu der weit über 2 Liter betragenden, ammonsulfat- 
gesättigten, neutralen Lösung, welche nach der Darstellung der 
drei früheren Fractionen zurückgeblieben war, wurde 1/io Vo¬ 
lumen ammonsulfatgesättigter Schwefelsäure hinzugefügt. Nach 
zweitägigem Stehen setzte sich die erst entstandene milchige 
Trübung als weisser Bodensatz ab. Die Reinigung dieses 
Körpers geschah wie in den früheren Fällen. Die Ausbeute 
war hier verhältnissmässig am geringsten = Fraction IV. 
i
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.