Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Untersuchungen über die Proteinstoffe. 1. Ueber jodirtes Eieralbumin
Person:
Hofmeister, Franz
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit17186/12/
170 
unvermeidlichen Verluste auf einen Gehalt von etwa 15 °/0 Kohlen¬ 
hydrat schliessen lässt.1) 
5. Endlich ist im Hinblick auf die hydrolytische Wirkung¬ 
verdünnter Säure an einen Wassereintritt zu denken. Bei 
Annahme einer Kohlenhydratabspaltung ist er nahezu mit 
Sicherheit zu erwarten. Demgegenüber muss es auffallen, dass 
der Sauerstoffgehalt des Jodalbumins der Muttersubstanz gegenüber 
nicht gesteigert ist, zumal daneben, wie oben erwähnt, ein 
Eintritt von Sauerstoff zur Oxydation eines Theiles des Schwefels 
erfolgt, Diese Erscheinung verliert jedoch sofort alles Befremdende, 
wenn man sich erinnert, dass die oben erwähnte Abspaltung 
von Kohlenstoff, falls es sich um ein Kohlenhydrat handelt, mit 
einer entsprechenden Abgabe von Sauerstoff einhergehen muss. 
Die gesammten bei der Bildung des Jodalbumins sich 
abspielenden Vorgänge lassen sich ohne Zwang durch Formeln 
ausdrücken, die der Elementarzusammensetzung der Mutter¬ 
substanz wie des Endproduktes gerecht werden. 
Ich habe es seiner Zeit unterlassen, für das krystallisirte Albumin 
eine empirische Formel zu geben, da der Nutzen einer solchen sich 
erst bei Klarstellung der Verwandtschaft mit anderen Stoffen offenbaren 
kann. Dieser Fall dürfte jetzt gegeben sein, da Formeln die Beziehungen 
des Jodalbumins zu seiner Muttersubstanz besser überblicken lassen und 
zugleich eine ungefähre Vorstellung der betreffenden Molekulargrössen 
vermitteln. 
Die oben angeführte Elementarzusammensetzung des 
krystallisirten Albumins lässt sich durch die Formel C239 H386 
N58 S 2 0 78 ausdrücken. 
Berechnet : 
Gefunden: 
G 239 — 2868 
58,33 °/b 
53,28 °/o 
H38c - 386 
7,18 
7,26 „ 
Ns8 = 812 
15.10 „ 
o< 
O 
o 
S2 - 64 
1,19 „ 
1,18 „ 
078 = 1248 
23,20 ,, 
23,28 „ 
5878 
100,00 °/o 
100,00 °/o 
i) Ich habe bei diesen Versuchen auch gesehen, dass das aus 
Albumin erhaltene Osazon zwei verschiedenen Krystallisationsformen 
entsprach, nicht aber das aus Jodalbumin erhaltene. Doch möchte ich 
dieser Beobachtung bei der schwankenden Form der Osazonausscheidungen 
vorläufig kein Gewicht beimessen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.