Bauhaus-Universität Weimar

Amidodiurcn neben Asparaginläurc, Glutaminsäure und 
Arginin auch bei der Spaltung der KiweissstollV ausserhalb 
der Organismus erhalten. ; 
In alien Keimpflanzen , in denen wir darnarb ^m blenV 
landen wir auch in geringer Menge die zuerst von G. Salomon1) 
in solchen Objecten nachgewiesenen Nm-leinbasen tXnnthin- 
si«dl'c!.-t Auf Grund der Arbeiten von A. Kossel darf an- 
; gciioinmen werden, dass diese Gasen während des Keimungs- 
\oiganges durch Zersetzung von Nuclein sich gebildet hatten. 
Im Zusammenhang mit den Nueleinbasen steht wahrscheinlich 
auch das in.jungen grünen Pflänzchen von Vicia sativa, in den 
Plättchen normaler Keimpflanzen von Lupinus albus und in 
d(,u (Kotyledonen etiolirter Keimpflanzen von Cucurbita pepo 
von uns gefundene Vernin3) - eine Verbindung, welche 
beim Kochen mit Salzsäure Guanin liefert 
Zu den Produkten des Tmsatzes der Proleinstofle gehört 
\icllcichf auch das in den Keimpflanzen von Vicia sativa von 
uns nachgewiesene Guanidin:4) denn man hat diese Gase 
midi bei der Oxydation von Kiweissstoflen erhalten*. Eine»' 
N*l P™kL Chemie, 
• • • td. :4_. $. 447. In den Keimpflanzen von Lupinus albus wurde 
erst vor Kurzem von uns gefunden. 
S(, f, 'p!)ltK?ZeiUch,,ift? Bd- 17' S- 197> su'vie Pencilled. M.Chem. GeseH- 
schaft. Bd. 2o. $. 058. 
a) these Zeitschrift. Bd. 17. $. 20t.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.