Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ueber das zellwandlösende Enzym der Gerste
Person:
Reinitzer, Friedrich
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit17154/11/
,|ir Vcniriiiiiiiiio ziemlich wni getrieben werden. 
l]l(‘ /" « » U-i welcher diese Zellwände noch i.n 
IvriclH' Verbindungen überführt werden. Ks >ii |r. \\i^< 
dir verdünnleste Salzsäure. welche nach l»|o> \jin,iien 
uiilncudem Kochen diese Losung vollständig zu bewirken ver- 
in.iU- nm 0.1 ",o ( .hloru assersloll «*nll»;ill. Verdünnt man diese 
Mlzs.iuir aul die Itällh*. so dass sic also. nur noch 0.0.V’ <» 
( .lilorwassrisloll « nllijill. daun ^«•nii«l am-li rin I 1 /1 >1 iiiiili^rs 
l\o(li(‘ii nicht, um dir Wiindr zu tosen; Das (iowebe zerfällt 
/war in einzelne Drocken,die einzelnen Zellen lassen sich 
l',|,'l,f von einander trennen, ihre Wand ist sehJall und lullig 
""d stellenweise sogar in kleine Stücke zerfallen. aber eine 
'^entliehe Lösung lindcl nicht stall. 
W(‘im man dieses Krgcbniss mit den Angaben K. Schulze s 
venrletchl. so sieht man. dass die Zellwände, des Mehlkor|»crs 
tier (»erste aus einer -ranz besonders leicht liydrolysirbareu ‘ 
lleimeellulose hrstehon, da Schulze zur* Auflösung ' seiner 
llemicelliiluscii eine Säure von H> bis |*J mal so gossen, 
'"•l»idl verwendet: diad. Wie ungemein Iciclii die Zeltwände 
gelost werden, erkennt man am besten au dem YWlialien der 
vorhandenen Stärkekürner. Diese sind zwar an einzelne., 
>tcll(‘ii bereits weggclösl. aber zum allergrü.ssten fheile noch 
im stark verquollenen Zustande, meist in'kleinere Krümel zei- 
l'nllen, Muhanden und durch .lod leield nachweisbar. Diese 
leichtere Löslichkeit der Zellwände gegenüber jener 
•kr Stärkekörner beruht zwar jedenlalls zum Tlteil auch darauf, 
djiss (-rstcre sehr dünn und zart sind und eine Verhältnisse 
m.issio grosse Oberfläche haben. Trotzdem aber muss mail 
a ; i s s die SiiIihIm.hz. iI<*i- ZHIwiimld diindi diu 
............ *<'"'•<' mindoslen.s idioiiso IcicM. wenn ni.-lil 
'* !<-h(er. jr-düsl wird, wio dir Stärke. Dies slimml mli 
M Ken,inmk der lirrslr und hei fielialidlim!' 
#S mil einem l.iillmalzaiiszu;; vi.lli- 
Arn li m diesen lieiden l'iillen werden die Wände raselier «el,',sl 
,'1' '!«■ Sliirkekörner. Diese raseliere Usiinjr liernlil also 
""r daraul. dass die Zellwände des Me|ilkor|iers uns 
■mer Sulislanz lie-lehen, welelie mindesten.- elien-n
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.