Volltext: Ueber das Fett der Demoidcysten (23)

Dieser Körper, noch zweimal aus kochendem Weingeist 
umkrystallisirt, "ab dann: 
0,2076 gr, Substanz, 0,0078 gr. Kohlensäure, 0,2563 gr. Wässer, 
in 1‘rocenten: 
('. 70,85 
Il 13.72 '• o 
tiir (letylalkohol berechnen sich C 70.34 ° i> 
•: H 14.»»5 0 o. 
Der Sclnnelzpimet des letzteren Products liegt bei 09—71". 
Solni t sehe wsky s als Cctylalkohol allgesprochener Körper hatte 
< a. SO0 o (!., 13,;V\o II gegeben, sein Sclnnelzpimet war bei (KD (1. 
Trotz wiederholten ITnkrystallisirons gelang es nicht, ein 
Product /u erhalten, das bei der Klementaranalvse besser 
stimmende Zahlen gegeben hätte. Es ist immerhin möglich,, 
dass die J rennung des Cetylalkobols von einem beigemengten 
Körper mit höherem Kohlensloffgehalt nicht vollständig ge- 
lungen ist. 
Der Ilässige Antheil der AeUierausschüttlung nimmt bei 
Zimmertemperatur allmählich ans der Luft Sauerstoff auf und 
wird dabei - dickflüssig und harzartig, er zieht ferner leicht 
Wasser an. Pie Klementaranalyse einer Probe, die gleich nach 
tier Darstellung im reinen Wassorstoffstrom bei 120° getrocknet 
w<irden war, ergab: 
I. 0.3020 gr. Substanz, 1,1003 gr. Kohlensäure. 0.4430. gr. Wasser. 
II. 0.3647 gr. 1.1147 ,. 0,4001 ,, .: 
in Frucenten: 
I II. 
(! 63,44% 63.36° o 
H 12.56 " o 12,46° ,. 
Auf dem Platinblech erhitzt, erfolgt vollständige Ver¬ 
brennung mit stark leuchtender Flamme. Fane Probe der Sub¬ 
stanz, mit Kaliumstiickcben im Spitzröhrchen erhitzt, lieferte 
hei der IhThnerblauprobe kein Derlinerhlau. Zum Xaehwee 
von Schwefel wurde eine Portion in der Silbersehale mit Soi la 
und Natronsalpeter vorsichtig geschmolzen : in der mit Salz¬ 
säure ungesäuerten Lösung der Schmelze entstand auf Zusatz 
von Ghlorharyum kein Niederschlag. Zum Nachweis von Halo¬ 
genen wurde eine Portion nach Carius behandelt, mit negn-
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.