Bauhaus-Universität Weimar

— M — 
tjachge wiesen. Lieblein bestätigte im Wesentlichen die An- 
^iben Sntiiitschewsky's. Seit einer Reihe von .lahren wird 
im Institute des Herrn Hofrathes Prof. E. Ludwig das Fett 
em Rermoidcysten gesammelt, und d(‘r Bereitwilligkeit der 
Verstände der chirurgischen und gynäkologischen Kliniken 
 einer grösseren Oormoidcyste des Üvariums gewonnenen 
h tics im WasserstoiVstrom bei H0° C. getrocknet. Dabei ver¬ 
flüchtigten. sich mit dem Wasser wenige Tropfen einer öligen 
I !ii»igkeit \on ziemlich intensivem, angenehmem Gerüche. 
Ihs zurückbleibende Fett färbte sieh nur wenig dunkler. 
Die Elementaranalyse dieser Probe ergab folgende Wert lie : 
h 0,1830 gr. Fett. 0.1910 gr. Wasser, 0,5305 gr. Kohlensäure; 
II. 0.2. >07 gr. Fett, 0,208.-) gr. Wasser,0,7201 gr. Kohlensäure: in Pro- 
( énten : 
I. 
II. 
C 79,0«) 
79,00 
into 
11 >9 
(( > 9.H,j 
9.11
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.