Bauhaus-Universität Weimar

’)< ) — 
foison»Io Ilauptfractionon. die innorlial)» engerer Temporal nr- 
grenzen übergingen, erhalten. 
t. Hei Î40 158° eine geringe Menge wasserklarer, farbloser' 
Flüssigkeit vom Geruch eines ätherischen Deles. 
II. Hoi 180—184° eine geringe Menge. dünnflüssig, blassgelh 
III. Hei 220—225° eine grössere Menge. 
IV. Hei 240-247’. 
V. Hei 258—2050 eine grössere Menge, als scheinbar reinste F no¬ 
tion. die rasch unter gleichmässigem ruhigen Sieden destillirt 
VI. 280—288'’. 
VII. 205—H05°. 
Kino geringe Menge ging noch bei 310—820° wenig gefärbt 
über: liier wurde die Dost illation unterbrochen, weil bei höheren 
Temperaturen eine dunkelgefürbte Flüssigkeit erhalten willd. 
und leicht Rauehentwieklung eintritt. Die Fraetionen If—VI 
sind blassgelb, VII etwa bernsteingelb gefärbt, siiuuntlieh bei 
Zimmertemperatur dünnflüssig und klar. Der Destillirrüekslaml 
welcher,etwa lO'Vo lielrägt, stellt eine zähe, durehsiehtig braune 
Masse dar. 
Die Destillate nehmen sämmtlieh aus der feuchten Atmo¬ 
sphäre Wasser und Sauerstoff auf, längere Zeit an der Luft iir 
nIVeneu Gelassen stehen gelassen, werden sie dickflüssig ün° übergegangone geringe Flüssigkeitsmenge erstarrte bei -f 2 
Die Destillate sind leicht löslich in Renzel, Aether, lVtro- 
leiimaether, Chloroform, Aceton, Aethylalkohol, weniger leidii 
löslich in Methylalkohol und Fisessig. 
Aullallend ist die cholesterinähnliche Reaction, welch* 
sninmlliclic Fraetionen mit Chloroform und Schwefelsäure, «li- 
höheren auch mit Chloroform, Fssigsäureanhydrid und Schweb I- 
säure gehen. Rei Fraction V und den folgenden gibt 
Liebormann'schc Cholestolprobo zwar keine Rluufärhung 
wird die Reaction vorsichtig unter Vermeidung jeder Frwärmuu: 
angestellt, so färbt sich die Flüssigkeit sofort nach dem Zu-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.