Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ueber das normale Vorkommen des Jods im Thierkörper. III. Mittheilung: Der Jodgehalt der Schilddrüsen von Menschen und Thieren
Person:
Baumann, E.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit17093/7/
7 
* 
gewicht der letzteren ist dagegen beinahe doppelt; so gross 
als das der ersteren. 
Unter den mir durch Herrn Oberarzt Dr. Rumpel und 
Herrn Dr. E nib den übermittelten Schilddrüsen fanden sich 
1, deren Jodgehalt 10 Milligramm überstieg, wie aus folgender 
Tabelle ersichtlich ist: - 
i 
Nr. Alter. 
• \ 
. 
TodeHursache. 
' 
• • 
! ; 
; 
1 Trocken¬ 
gewicht _ 
! 
der i 
Schild- 
! dräue in gr. 
1 
Jodgehalt 
in Milligrammen 
in 1 gr. ; 
der 
trockenen. 
Dräne. 
in 
derganzen 
Drüse. 
• ! ! * • . 
>• — i' Pyelonephritis...... 
7,5 ' 
I 
1,5 . 
11,2 
-■ t; 47 Jahre 
* 
j Carcinoma uteri..... 
12,0 
2,3 
27,ß 
<»• ! ol » 
)■ 
Leptomening. syph. . . . 
1 
7,0 ■ 
1,9 
> 
13,3 
r. : 58 ! 
■ ■ i! 
1 Carcinorn. fae....... 
1 
4,5 
2,7 
• 
12,1 
’ j 
■. I 
i ■ ; 
, 
■ ■ 
' 
j . 
.'v.- ' ' 
Ueber Fall No. 3 verdanke ich Herrn Dr. Embden die 
Mittheilung, dass wiederholt und bis kurze Zeit Vor dem 
Tode der Patient Jodkalium bekommen hat. Ueber die 3 
anderen Fälle habe ich nicht ermitteln können, ob eine Jod¬ 
behandlung vorausgegangen ist. Eine solche hat mit grösster 
Wahrscheinlichkeit im Falle No. 2, wo der Jodgehalt der 
Schilddrüse den hohen Werth von 27,6 Milligramm erreicht, 
stattgefunden. 
« ' * •• , 
4. Schilddrüsen Erwachsener von Berlin. 
Dem freundlichen Entgegenkommen des Herrn Professor 
Strassmann und ^errn Professor Thierfelder in Berlin 
verdanke ich eine Anzahl von Schilddrüsen von Kindern 
und Erwachsenen aus Berlin, unter letzteren sindrmehrere 
von Selbstmördern oder durch Verunglückung plötzlich Ver¬ 
storbener.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.