Bauhaus-Universität Weimar

m 
worden sollten, so erschien es mir rathsam, bei der Färbung auf 
die im vorliegenden Falle weniger interessirenden (basischen) 
Ei weisskörper überhaupt zu verzichten und durch Anwendung 
< ines Gemisches von 2 basischen Farben eine um so genauere 
Pifferenzirung der sauren (vermuthlich Nuclein-)Stoffe zu er¬ 
reichen, Ich benutzte dazu eine Mischung von Methylgrün und 
Saffranin, kam jedoch zu dem Resultate, dass es völlig von physi¬ 
kalischen Verhältnissen abhängt, welcher von beiden Farb¬ 
stoffen im Schnitt fixirt wurde, so dass er durch 9Gproe. Alko¬ 
hol nicht so leicht ausgezogen werden konnte. Bei dieser Me¬ 
thode trat an den Zellkernen der Salamanderhoden eine sonder¬ 
bare Zeichnung ein: auf der dem Centrum des Organs zuge¬ 
wandten (also auf der der Alkoholwirkung entgegengesetzten) 
Seite zeigten die perjphersten Zellkerne am deutlichsten, die 
■weiter nach innen gelegenen immer weniger ausgesprochen einen 
bisweilen geradezu zipfelmützenartig ausgezogenen, meist kugeb 
förmigen stumpfen roth gefärbten Pol, während das Chro¬ 
mat ingerüst des Kerns grün oder blau tingirt war. Auf der 
diesem Pol entgegengesetzten Seite war der Kern vielfach 
nicht scharf kontourirt, verbreitert und bisweilen geradezu 
geplatzt. Dass dieses als eine Alkohol Wirkung anzusehen ist, 
wurde mir durch weitere Versuche klar, wie aber diese sonder- 
luien frormen zu Stande kommen, kann ich nicht sagen. Dass 
es keine vitale Erscheinung ist — etwa negativer Chemo¬ 
tropismus scheint mir dadurch bewiesen, dass man die 
Erscheinung in der gleichen Weise an Hoden findet, welche 
zm Ausschaltung vitaler Processe längere Zeit Chlorofomi- 
dü tupfen ausgesetzt oder 7, bis 1 Stunde in 1 proc. Natrium- 
lluoridlösung (Arthus1) gelegen hatten. Es muss also wohl 
Schrumpfungserscheinung sein. Schneidet man den frischen 
Hoden mitten durch und wirft die zwei Hälften in Alkohol, 
so richten sich die rothen Pole dem Mittelpunkt je ihrer Hoden- 
liälfte zu. \ eizichtet man auf eine Fixirtmg im eigentlichen 
Sinne und härtet in Alkohol von ansteigender Konzentration, 
so ist die Erscheinung viel weniger deutlich und der betreffende 
') S. Mal y s Berichte . Bd. üû, S. \:i± (Uvcolvse .Ians I,* s,n- 
<:oiii|*t. rend.. 1H, S. tlOâ.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.