Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Zur Kenntniss des bei der Pancreasverdauung entstehenden Leucins
Person:
Cohn, Rudolf
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit17017/1/
Zur Kenntniss des bei der Pancreasverdauung entstehenden 
Leucins. 
Von 
Dr. Rudolf Cohn* PrivatflacenU 
(Ans dem Universität«- Laboratorium für Pharmakologie und mctUriuiwlte Chemie zu 
Königsberg i. l’r. 
tDér Redaction zugegangen am H. Jnli ls94.) 
• • 
Bei Gelegenheit einer Untersuchung, die sich mit den 
durch die Einwirkung des Pancreas auf Fibrin entstehenden 
Veidauungsproducten beschäftigen sollte, machte ich die Be¬ 
obachtung, dass die Eigenschaften des dabei erhaltenen Leu¬ 
cins in manchen, wie ich glaube, 'wesentlichen' Punkten’ von 
denjenigen, wie sie gewöhnlich für das Pancreasverdauungs- 
leucin angegeben werden, abwichen. Ich unterwarf daher 
das dabei gewonnene Leucin einer genaueren Untersuchung, 
über deren Resultate ich im Folgenden berichten will. 
3 Kilo gut ausgewaschenes und fest ausgepresstes Blut- 
* 
fibrin wurden, in 10 Ltr. Wasser vertheilt, mit 3 Rindspänereas 
unter genügendem Thymolzusatz, um Fäulniss hintanzuhalten* 
bei schwach alkalischer Reaction 3 X 24 Stunden bei 40° der 
Verdauung unterworfen. Fäulniss war nicht im geringsten 
eingetreten. Die Verarbeitung auf Leucin geschah nach der 
alten Kühne’sehen, nur unwesentlich modjficirten Methode. 
Nach Entfernung des Eiweisses durch Aufkochen und Essig- 
suii’ezusatz wurde das Filtrat eingeengt, das ausgeschiedene 
Tyrosin, 30 gr., abfiltrirt, das Filtrat noch weiter eingedampft, 
die nach längerem Stehen abgeschiedene Masse, im Trocken¬ 
gewicht von 80 gr., welche viel harzige Substanzen, Spuren 
Tyrosin, dagegen zum grössten Theil Leucin enthielt, das
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.