Bauhaus-Universität Weimar

94 
war Beale'). Dieser Forscher beobachtete, dass währen) 
der Blutgerinnung sich von den Leukocyten kleine Körn,.,- 
ablösen, welche sich in Fibrin unnvandeln sollen. Auch 
Mantegazza’) ist der Anschauung, dass die Leukocyten in 
Berührung mit Fremdkörpern einen coagulirend wirkend, n 
EiweissstofT Ausscheiden, der im Stande ist, das Fibrinogen 
•les Blutplasmas in Fibrin umzuwandeln, Das Verdienst ab, i 
diese Beziehungen näher zu studiren und auszubauen, gebülu i 
Schmidt und seinen Schülern. Die Beweise, welche Schmidt 
und seine Schüler für die thatsächliche Betheiligung der Leuko¬ 
cyten an der Faserstoffbildung erbracht hat, sind folgende: 
'• 'Vr,l,rc'"d auf 0” abgekühltes Pferdeblutplasma (von 
rolhen Blutkörperchen befreit) unfiltrirt schnell 
geiimd, wenn mau es in Zimmertemperatur bringt, 
gc’iiimf os filtrirt erst nach Stunden, 
ln gekühltem Pferdeblute, in welchem die Körperchen 
Zeit haben, sich zu senken, schichten sich die Lenk,,- 
cy len zu ohorst auf die Säule der rolhen Blutkörperchen, 
bleiben aber auch vertheilt in den tieferen Plasnia- 
schichlen. Wenn nun Gerinnung eintritt, so kann man 
nach Schmidt beobachten, dass sie in denjenigen 
Schichten des Plasmas am ausgiebigsten und voll¬ 
kommensten stattfindet, in welcher sich die meid™ 
Leukocyten befinden. 
f Porch starke und rasche Abkühlung kann man den 
Zerfall der weissen Blutkörperchen verzögern und ihn 
>o, wenn man das Blut langsam gerinnen lässt, in 
seinen einzelnen Stadien alhnälig verfolgen. Im erden 
Augenblick seiner Ausscheidung schliesst der Faserstoff 
des Blutplasmas die noch nicht zerfallenen Leukocyten 
ein ; dieselben zerfallen aber bald zu Körnerhaufen, auch 
diese schwinden nach und nach, während der Faserstoff 
immei sichtbarer wird und deutlich an Masse zunimint. 
kodli' 1' ''eilt man nur Faserstoff und keine Leukocyten. 
') b. s. Heule: On the germinal matter of the blood wliit remarks' 
upon the formation of fibrin. Transactions of the microscop. soe. of Lon- 
don I SUT, Vol. XII, X. S., p. i/ff. 
9 M„loschoil's Untersuch, zur Naturlehre, XI, 187«.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.