Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Zur Kenntniss der in den Membranen der Pilze enthaltenen Bestandtheile. I. Abhandlung
Person:
Winterstein, E,
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit17002/11/
531 
Matw ialien mit Kalihydrat unter Zusatz von etwas Wasser eine 
Stunde auf 180° erhitzt werden; dass inan sodann aus der 
Schmelze die Cellulose gewinnt, indem man die letztere mit 
Wasser behandelt, die Lösung mit Schwefelsäure nahezu nou- 
tralisirl und die dabei ungelöst bleibende Cellulose auf ein 
Filter sammelt. ■ 
Alle die oben erwähnten Pilze wurden, um sie der Ein¬ 
wirkung der Oxydationsgemische oder der Kalihydrate zugäng¬ 
licher zu machen, vorher mit Aether,; Alkali, Wasser und 
verdünnten warmen Säuren extrahirt, diese Vorbereitung war 
für die getrockneten Pilze die gleiche. Auch die Behandlung 
der dabei verbliebenen Rückstände war bei den verschiedenen 
Materialien im Wesentlichen dieselbe. Da aber die verschiedenen 
Objecte sich nicht genau gleich verhielten, so ist es nötliig, im 
Folgenden einige Angaben darüber zu machen, wie in den 
einzelnen Fällen verfahren wurde. Im Folgenden beschreibe 
ich nun die Darstellung der Präparate aus Boletus edulis. 
In Bezug auf die anderen Präparate- kann ich mich kurz 
fassen, ist nur nötliig anzugeben, inwieweit bei diesen Ob¬ 
jecten von der bei Boletus edulis angegebenen Methode ab- 
gewichen wurde. 
I. Boletus edulis'). Der Pilz wurde zuvörderst, um ihn 
leichter pulverisiren zu können, längere Zeit bei einer Tempe¬ 
ratur von circa GO" getrocknet, dann in einem Mörser grob 
zerstossen Und schliesslich auf einer Mühle fein gemahlen ; 
das Pulver wurde nun zunächst in der Kälte mehroremaN 
nut Aether extrahirt und darauf in einem Tgrner’sehen 
Apparat möglichst vollständig entfettet’). Das entfettete Pulver 
'Milde nun in einem mit Rücknusskühler versehenen Kupfer¬ 
kessel mehrere Stunden mit 80-90 proc. Alkohol gekocht, 
der dabei entstandene braun gefärbte Extract abiiltrirt und 
der bei dieser Extraction verbliebene Rückstand durch Ab- 
9 Ich erhielt diesen Pilz in .1 verschiedenen Portionen im pe- 
! "»‘kneten Zustande von einem Handelshatise in Moskau. 
■) Aus dem ätherischen Estract habe.ich eine in »,’idei,glänzenden 
■'.‘dein krj-stalhsirende Substanz abscheiden können, die in ihrer Zu- 
î.uiiniensetzung und Eigenschaften den Cholesterinen nahesteht
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.