Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ueber die Bestimmung des Lecithingehaltes der Pflanzenbestandtheile
Person:
Bittó, Béla von
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit16999/1/
lieber die Bestimmung des Lecithingehaltes der 
Pflanzenbestandtheije. 
v. : : Von U? ■';/ 
Dr. Béla v. Bitto. 
(Per nii^ar. Akademie der Wissenschaften vorgelegt in der Sitzung am 23. April.) 
< (Der Redaction zugegangen am 27. April 1894.) 
Die ersten Versuche der Bestimmung des Lecithingehaltes 
der Pflanzensamen wurden mit Hille der Aetherextraction 
in der Weise ausgeführt, dass aus dem Phosphorsauregehält 
des Aetherextractes die Lecithinmenge berechnet wurde. 
Spater erfuhr d iese Methode von Ja c o hs o n * ) eine Modification, 
indem er die Samen mit Alkohol extrahirte, den alkoholischen 
Extract aber mit Aether auszog, und in diesem die Phosphor- 
saure, respective das Lecithin bestimmte. Die Phosphorsäure¬ 
best iinmung selbst wurde in folgender Weise ausgeführt : nach 
Zusammenschmelzen des Extràctes mit einem Gemisch von 
Soda und Salpeter und Lösen der Schmelze in Wasser, sowie 
nach dem Ansäuern und Kochen mit Salpetersäure .wurde die 
Phosphorsäure mit molybdänsaurem Ammon gefallt. Der er¬ 
haltene Niederschlag aber wurde, wie gewöhnlich, in Ammoniak 
gelöst , und die Lösung mit Magnesiamixtur versetzt. Die 
abgewogene Menge des pyrophosphorsaüren Magnesia, mul- 
’) t'eher Pflanzenfette. Inaug.-Dissert. Königsberg, s. Zeitschrift t. 
physiol, dhemie, Bd. XIII. S. 3K.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.