Bauhaus-Universität Weimar

371 
Der Schmelzpunkt der unlöslichen, niclit flüchtigen F«*tU 
-' inren lag bei :>7 —:i9°, wogegen diejenigen der Kuhbuttor 
nach Ben.semanii*) und Andern bei 11—11° .schmelzen. 
Bas mittlere Molekulargewicht wurde durch Titration 
mit 7,0 Normal-Natronlauge und durch Analyse des Baryum- 
'ul/.»*s rrmittelt. 
1. !.I *ls irr. Suh-tüiiz, in wenig Aether gelöst, vei humrhteii 4:ï.r» « 1.« m 
,, Normal lung e Itis zur Sättigung. 
Molekulargewicht : 
l.töis . I 
o.O" i ,5 
II. I>22gr. Substanz Yn hraiicliteii :ïK.M cIm in. ' Xm mullatige. 
I ()-M 1 
Molekulargewicht : ' ' — 
0.003 s 
III. O.0.J.Ï gr. Harvtsalz («lurch \ ersetzen des Nalriumsalzes mit C,hl"r- 
harvuui erhalten) eut hielten (M22‘>2 gr. Ha SO, -= 0.13-2Ù gr. Ha 
20.S.V",, Ha. * 
Molekulargewicht: 2Si>) und Palmitinsäure 
(M. iloO) — eine Fettsäure von niedrigerem Molekulargewicht 
vorhanden. A\ ahrscheinlieh handelt es sich um Myristinsäure. 
welche als Bestancttheil des Butterlettes nachgewiesen ist. 
* • * 
t m Stearinsäure, Palmitinsäure und Oelsäure* naclizu- 
u'ei sen, wurden nach Heinfz’s Vorschrift ca. IHM) der nicht 
Mächtigen Fettsäuren in wenig Ötj.'proc. heissem Alkohol gelöst. 
Nach Inständigem Stehen Ihm ca. — 8° hatte sich eine reich¬ 
liche Menge Fettsäure» ausgeschieden; sie wurden von der 
Mutterlauge getrennt und durch wiederholtes länkrystallisii en 
aus Alkohol gereinigt. 
Die Krystallmasse wurde* in Aether und Alkohol gelöst 
und mit Magnesiumacetatlösung vei setzt. Nachdem gut umge¬ 
schüttelt war, Jiltrirte man vom entstandenen Niederschlage 
ab, wusch mit wenig Aether nach und fügte zum Filtrat von 
Neuem Magnesiumacetat. Der entstandene Niederschlag wurde 
Hepertor. für analytische ('.hernie lSMi. S. 107.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.