Bauhaus-Universität Weimar

die R«6rplioi,S|n Zli solze» sucht, 
•Wrnc, so sind allt. ,llt,a,nietferii^> 
des gestörten Stoffwechsels mir mit -f"" ,iou‘*eHiinK 
verwerten. UUSSW!ilw Vorsitht zu 
liegenden ^tr'uclnmr|b|?Viie HaU|,lt'"cb"isSf' der vor- 
-«tlmnif lolgonderniassen Zusammenfasson ■ 
' , , "!,ncn,li«,,c“ ß'^'amltoile sind 1,,-i der Osleo 
II. Das Verhältniss (i Po . ,... -, . 
Ï7"™ ............ Äi;!™ r:;;::;; 
•i™ Vl,77,r liZ'uTztt"•A............ 
'■'« *:«»»* it ...... 
III. hisclio, normal,. Knochen mil Milchsäure iii vor 
l'1' L,;slJn» iH'l'andoll, verlieren viel mehr CO* 
J Phosp orsäurei eine chemische U ‘ £ 
Nd o dm.ch eine freie Säure aus diesem (Cu, / 
it ,S """"'glich. Eine freie Säure i„ 
Knochen würde auch bei ihrer Wirk,,, ,1 r 
relalion C PO • 10 Co mein ' / , dl° Cop- 
A . lu e,a nicht intact lassen. 
• »"'• Knochenahhau geschieht hei der Osleo,,nlacie 
neliAr inerwirk|ichenEn|kalIi„„K:ei„M;,i;^ 
entfernt a ,,alS ** nadl $f «"deren 
V' JJ1 K,|,(,ssei' Wahrscheinlichkeit lässt sieh annehmen 
Kr :ri,Aau.in 
^dsches und 
11 '«■ I' 'l’.dei von, Markgowebe aus Elemente
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.