Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ueber die Beziehung des Plasmas zu den rothen Blutkörperchen und über den Werth verschiedener Methoden der Blutkörperchenvolumbestimmung
Person:
Biernacki, E.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit16984/44/
3-7.7 
fiMhi Versuchen 1, i», ä ivunle das frisch verdünn! e-, 
m (Ion 4, •> und « dagegen das abgcsetzte Und wieder ver¬ 
mischte Blut eenlrifugirt. Im Versuche 1 ergab der Hämatokrit 
im Iriseh verdünnten Blute 24”/, Bodensatz, in demselben 
nacli der stattgehabten Sedimentation 28%. Aus allen diesen 
Versuchen geht es klar heraus, dass man die liämalo- 
kritisehen Werthe mit den Ergebnissen der ein¬ 
fachen Sedimentation nicht — im Gegensatz zu der 
herrschenden Ansicht - i den t i fi ci r en darf. Die Werthe, 
die der Hämatokrit ergibt, unterscheiden sich sogar in unver¬ 
dünntem Blute von den Sedimentvolumina häufig ebenso 
stark, wie die letzteren von den Ergebnissen der M. und 
L, Bleib .-treu’ sehen Methode. I ’ 
. Man hat bei den Volunibcstimnmngen mit dem Ilänui- 
tokiit die Centrifugal kraft mit dem Zwecke angewendet, um 
ilie «Senkung» der Blutkörperchen zu beschleunigen. Wäre 
die mechanische Theorie der Sedimentation richtig, so wurde 
mim dieselben Ergebnisse von der einfachen Sedimentation 
wie von dem Absetzen mittelst des Hämatokriten etniger- 
maassen erwarten können und würden derartige Erscheinungen, 
dass dm einfache Sedimentation niedrigere Werthe, als das 
mehrstündige Centrifugiren manchmal ergibt (was auch 
M. u. L. Bleib treu aufgefallen ist) recht unverständlich sein. 
Augenscheinlich kommen derartige Unterschiede dadurch zu 
Stande, dass die Centrifuga 1 kraft den Process der 
i* 1 a s m a a u s sc h e i du n a 
aus den Blutkörperchen 
wesentlich beeinflusst, wobei die Anwesenheit der 
Kahhichromatlösung und sonstiger Flüssigkeiten wahrscheinlich 
auch nicht ohne Hölle bleibt. 
Man darf hollen* dass weitere Forschung nähere Be¬ 
dingungen dieser Einwirkung kennen lernen lässt, wodurch 
auch die Differenzen zwischen den Ergebnissen der einfachen 
Sediinentation und der häinatokritischen Untersuchung auch 
eine Bedeutung bekommen. Bis dies geschehen, besitzt die 
Untersuchung des Blutes mit dem Hämatokrit überhaupt 
an eilig Sinn und Nutzen, vielleicht den Fall ausgenommen. 
'Venn der Hämatokrit bei leukämischem Blüte an gewendet
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.