Bauhaus-Universität Weimar

I. 
34. ' ' V:;- 
Analysen der Ealksalze der erhaltenen Fettsäuren. 
a) aus Hf-Leucin. ^ ^ 
1. 0.0099 gr. des über Schwefelsäure getrockneten Salzes verloren bei 
105° 0,0105 gr. Wasser = 15,02%. 
0,0591 gr, wasserfreies Salz gaben mit Schwefelsäure abgeraucht 
0,0294 gr. CaS04 = 14.54° ,, Ca, oder auf die Krystallwasser haltende 
Subst. berechnet = 12,30 % Ca. 
2 0,0308 gr. lufttrockenes Salz verloren bei 105° 0,0950 gr. H8Ö == 14,91° ,). 
0,5118 gr. wasserfreies Salz gaben 0,2086 gr. Ca SO, = 14,57% Ca, 
oder auf die Krystallwasser haltende Subst. berechnet = 12,40 % Ca. 
b) aus C-Leur in. 
0,2138 jgr. lufttrockenes Salz verloren bei 105" 0,0380 gr. H80 = 15,57%. 
0. 2058.gr. wasserfreies Salz gaben 0,1031 gr. CaS04 = 14,77 % Ca oder 
auf Krystallwasser haltende Subst. berechnet = 12,470 „ Ca. 
• c) aus Hb-Leucin. 
1. p,1086gr. lufttrockenes Salz verloren bei 105° 0,fJ270gr. R.0 = 10,01" ,,. 
0,1110 gr. Wasserfreies Salz gaben Ô.0701 g£ CaS04 = 14,02 % Ca 
oder auf Krystallwasser haltende Subst. berechnet == 12,28 % Ca. 
2. 0,2981 gr. lufttrockenes Salz verloren bei 105" 0,0527 gr. H2Ö = 17,07 %. 
0.2151 gr. wasserfreies Salz gaben 0,1232 gr. CaS04 = 14,70 % Ca 
oder auf Krystallwasser haltende Subst. berechnet = 12,13% Ca. 
(Es mögen hier vielleicht beim Trocknen Spuren von Capronsüure 
■ • entwichen sein), 
Löslichkeitsbestimmungen obiger Ealksalze. 
Die Löslichkeit wurde wie früher bestimmt, und eine 
gesättigte Lösung durch Eindunsten unter Schwefelsäure, bis 
zur reichlichen Abscheidung des Salze.4, dargestellt. 
. — a) aus Hf-Leucin. ‘ , 
1,3825 gr. Lösung enthielten 0,5878 gr. bei 105" getrocknetes Salz bei 
15";K)0 Tbl. Lösung enthielten somit 13,4 Thl. wasserfreies Salz/ 
b) aus C-Leu ein. 
^j0830 gr. Lösung enthielten 0,2058 gr. bei 105° getrocknetes Salz bei 
12 '; 100 Thl. Lösung enthielten somit 9,88 Tbl. wasserfreies Salz. 
. c) aus Hb-Le nein. 
1. 1,1409 gr. Lösung enthielten 0.1110 gr. bei 105° getrocknetes Salz bei 
IX"; 100 Thl. Lösung enthielten sourit 9.78 Thl. wasserfreies Salz. 
2. 2.fo50 gr. Lösung enthielten 0,3105 gr. bei 105" getrocknetes Salz ; 
100 Thl. Lösung enthielten somit 11.32 Thl. wasserfreies Salz. 
I;in (len Vergleich zu erleichtern, folgt eiq^ tabellarische 
Zusammenstellung meiner Resultate und der Werte, wie sie
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.