Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Notiz zu der Harnstoffbestimmungsmethode von K. A. H. Mörner und J. Sjöqvist
Person:
Bödtker, E.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit16882/1/
Notiz zu der Harnstoffbestimmungsmethode von K. A. H. MSrner 
und J. Sjöqvist. 
Dr. Eyviud Bödtker. 
(Dor Redaction zugegangen am 14. Juni 1802.) 
Eine exacte und schnell ausführbare Methode zur Be¬ 
stimmung des Harnstoffes hat man schon lange vermissen 
müssen. 
Die bis jetzt angewandten Methoden liefern sämmtlich, 
mit Ausnahme von derjenigen von B u n s e n, beinahe oder 
ganz den totalen Stickstoffgehalt als Harnstoff berechnet, und 
ausserdem sind sie alle ziemlich umständlich. ÿ 
Es muss daher als ein grosser Fortschritt der Harn¬ 
analyse bezeichnet werden, dass voriges Jahr zwei Forscher, 
Monier und Sjöqvist1), ein Verfahren angegeben haben, 
das in Bezug auf Genauigkeit und schnelle Ausführbarkeit 
nichts zu wünschen übrig lässt. 
Wir haben in dem letzten Jahre diese Methode in dem 
hiesigen Institute vielfach angewandt und zwar stets mit 
befriedigenden Resultaten. — Bevor wir aber dem Verfahren 
allgemeine Benutzung gewährten, habe ich es auf Veranlassung 
vom Herrn Prof. Dr. Torup einer Controlle unterworfen, die 
die Anwendbarkeit desselben völlig bestätigt hat. Es schien 
mir deshalb empfehlenswert!!, die Ergebnisse meiner Unter¬ 
suchung zu veröffentlichen. 
Das Princip der Methode beruht darauf, dass die stick¬ 
stoffhaltigen organischen Verbindungen des Harns, mit Aus- 
') Skandinavisches Archiv für Physiologie, Bd. % S. 438, 1801.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.