Bauhaus-Universität Weimar

290 
zustand bei niedriger Temperatur erreicht ist durch Erwärmen 
des Reactionsgemisches, wirklich genau zu dem Endzustände 
gelangen kann, der erreicht wird, wenn die Reaction sich 
ausschliesslich bei jener höheren Temperatur vollzieht. Hier¬ 
über geben folgende Versuche Herrn Fischer’s mit Emulsin 
und Salicin Aufschluss. In 100 cbcm. Lösung befanden sich 
11,007 gr. Salicin und folgende Mengen von Emulsin, welche 
die verzeichneten Mengen Salicin, in Procenten der ursprünglich 
vorhandenen Salicin menge, spalteten. 
Bei 0* O.: 
Ferinml menge in gr. 
0,5 0,25 0,125 0,0025 0,0312 0,0150 
Oespalt.Saliein nach 24 St. 60,0%, 06,0%, 60,0% 51,8% 46,4% 32,0%, 
» » 30St. 00,1% 06,1% (»0,0% 51.8% 45,5% 39.5" . 
. Diese Lösungen, in denen der Endzustand der Reaction 
erreicht war, wurden auf 35° C. erwärmt : 
llespall.Salicin nach 20St. 88,0% 88.0% 88,0°/0 73,4% 60,0% 5t,8% 
*iSl- 88,0% 88,1% 88,0% 73,5% 00,0% 81.7%, 
In Lösungen, in denen die Reaction gleich anfangs bei 
•15° C. vor sich gegangen war, wurden gefunden : 
(»psjialt. Salicin nach 15 St 88,0% 88,0 % 88,0% 73,5 "|0 50,0% 52,0 % 
» » 20St. 88,0%, 88,0%, 88,0% 73,5%, 60,0% 
Endzustände der Reaction sind also unabhängig von 
dem Wege, auf welchem dieselben erreicht werden. 
Da die Fermente über der Temperatur des Maximums 
ilcr Endzustände zerfallen, so werden dieselben auch bei 
niedrigeren Temperaturen, aber weniger rasch, jener Reaction 
unterliegen. Eine Emulsinlösung hält sich bei 20° C. 8 Tage 
lang unverändert. Die Mengen von Salicin, die durch eine 
frische und eine 8 Tage alte Lösung derselben Concent ration 
gespalten wurden, waren unter einander gleich. Das Invertin 
zerfallt bei 20° viel schneller als das Emulsin. Für das Invertin 
wird also der Satz von der Unabhängigkeit der Endzustände 
vom Wege, auf dem sie bewirkt werden, keine Giltigkeit 
besitzen. Erwärmt man ein Ferment enthaltendes Reactiöns- 
gemisch sprungweise auf immer höhere Temperaturen, indem 
man nach jeder Temperaturerhöhung den Endzustand ein- 
treteii lässt, so kann auf diesem Wege derselbe Endzustand
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.