Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ueber die Gallenabsonderung bei vollständiger Inanition
Person:
Lukjanow, S. M.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit16844/3/
I,ri* T al? fioi \on zufälligen pathologischen Läsionen erweist 
genannten 30 Thiere stellen eben ein derartiges vorwurfs- 
!;> as Material dar. 
In vielen Fällen, und zwar in 28 Versuchen, wurde 
au. h der (Jehalt der Leber und des Blutes (aus den Hak- 
lassen) an Wasser und festen Stoffen geprüft 
Weitere Einzelheiten findet der Leser in den Versuchs- 
j i ofoe<»ll.*n ’). Da in Mittheilungen, wie die vorliegende, Zahleii- 
v.Mtlie viel beredter sind als Worte, begnüge ich midi mit , 
(iiesen kurzen einleitenden Bemerkungen und gehe zur Wieder- 
ak des gesammten thatsächlichcn Materials über. Die Ver- 
sind in 5 f»ruppen zusammengestellt : die erste umfasst 
iii- normalen Thiere, die übrigen 4 beziehen sich auf Inanitions- 
ji-lfmde. 
L 
Versuche an normal gefütterten Thieren V 
A 11 sue h 1. IG. X. 1880. Männchen. Körpergewicht 
- JOägr. Lebergewicht - 13,258 gr. Relatives Lebergewicht 
- L49°/0. Gehalt an Wasser und festen Stoffen — in. der 
LIm1: 72,80-27,14°/0; im Blute: 78,80—21,20°/o. Gewicht 
nul Zusammensetzung der stündlichen Portionen : - 
(»O» 
samnitc Wasser* 
ZOt. Quantität gehalt in 
der Oallc ,.r 
in Itr 
Fester 
Rück¬ 
stand in 
ßr 
Oer in Alkohol 
■unlösliche lösliche 
Tln-i! des 
festen Rückstandes 
in gr. 
l«*r in Aether 
unlösliche löslich 
Tlieil des 
trockenen Alkoho 
extrades hi gr. 
11.40 i.o::ir, i.so.w, o.ouoo o.on.y, 0,01-5 01.1775 0.001 
u i 12.40 1S977, 2,80000 0,03750 0,01950 0.0180 o.oHOo ooor 
1-40- 1.40 1(575 2.01525 0,03115 0,01575 0.0M5 :0,01050: o.oo» 
I. 8.4S0.) 0.11(175 0,05(575 0,05-40 0,04525 O.OON 
^*9 08.70 1,30 0,00 0.'4 0.54 O.K 
l> V?1* auch «lie schon suh 2 citirtv .Mittheilurig. 
-) Df mit * bezeichnet en Versuche sind meiner früheren Publi- 
-'• entnommen (vgl. suh 2;. Ich fr,l„:e sie zu... Theil der Klarheit 
an ’ zum at>er auch, um die Berechnungen. welch** früher 
' ’Mls0 nic,lt ancecehen zu sein hrauchten. jetzt zu vervollständigen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.