Bauhaus-Universität Weimar

29 
• . «. 
Aber' Irolz der zahlreichen Publicationen über die-*« 
wichtigen Gegenstand ist jener Versuch noch von ' vielen 
Schwierigkeiten umlagert. 
Man muss ja, will man derartige Mittel per os einführen 
Substanzen wählen, welche, ohne für den Organismus nftr* 
jind ohne für die normale Verdauung hinderlich zu sein "ihrö 
Wirkung bis auf die untersten Theft- des Darmkanals aus- 
ijlan, und umgekehrt, wenn man den Weg per rectum ein- 
schliigt, muss man baeterientödtende Substanzen zur Ver¬ 
tagung haben, welche ohne Schaden für den Körper in s<> 
grosser Menge eingeführt werden können, dass man zu höher 
gelegenen Darmabschnitten mit ihnen gelangt, v. 
Versuche in dieser Richtung führte ich am Hunde an 
einigen Kranken und an mir selbst aus. Sie sollen nur cm 
bescheidener Beitrag zur Lösung jener wichtigen Frage sein. 
Bei dei Ausführung bediente ich mich der Methode Bau-- 
n.ann’s in der Modification von Salkowski, welche die 
laichst..erreichbare Genauigkeit gewährleistet. Ich unterwarf 
sie s die Gesammtmenge des Urins von 34 Stunden der Unter¬ 
suchung. Neben der quantitativen Bestimmung der nrä- 
lornurten und gepaarten Schwefelsäure nahm ich Rücksicht 
auf die Indoxy reaction, da das Indol eines der wichtigsten 
I roducte bei tier Darnifiiulniss ist. 
»“T“ in T AU8S0heidUn8 der Aethersehwefel- 
aure je nach den Tagesstunden; Einfluss des Altere und 
der Ernährung darauf. 
Eine Reihe meiner Untersuchungen bezieht sich auf die 
Huge ob „„ normalen Zustande die Ausscheidung dcr'Aetfc*. 
■•Ç jwefelsaure zu verschiedenen Tagesstunden einer Schwänkuu- 
- Itg.; Sehnliche Untersuchungen sind meines Wissens 
ud genügender Exactheit nicht angestellt worden. ' Nur 

    

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.