Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ueber b-Galactan, ein dextrinartiges Kohlehydrat aus den Samen von Lupinus luteus
Person:
Steiger, E.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit16666/14/
38C 
II. K i 1 i a n i *), sowie C J a e s s o n -j gelang es aus ara¬ 
bischem Gummi, durch Behandlung mit verdünnter Schwefel¬ 
säure, Galactose darzustellen, wobei die Beobachtung ge¬ 
macht werden konnte, dass hauptsächlich diejenigen Gummi¬ 
sorten Galactose liefern, welche bei der Oxydation mit Sal¬ 
petersäure Sch leim säure gaben. Daraus ist der Schluss 
zu ziehen, dass manche Sorten arabischen Gummis neben 
Araban eine galactanartige Substanz enthalten, die sich 
mit \ ei dünnten Mineralsüuren in Galactose überführen lässt 
J. II äd icke, R. W. Bauer und B. Tolle ns* 3) stellten 
Galactose aus ; Carragheen-Moos dar, indem sie dasselbe mit 
verdünnter Schwefelsäure erhitzten. 
Im Jahre 1885 ist von A. Meyer4) ein von ihm Lactosin 
genanntes Kohlehydrat aus den Wurzeln von Si lene vul¬ 
garis gewonnen worden. Diese Substanz unterscheidet sich 
von Mialactan namentlich durch die Eigenschaft, nach 
längerem Kochen mit SMprocentigem Alkohol Krystalie zu 
bilden, was ich beim ^-Galactan nicht zu erreichen ver¬ 
mocht habe; dann auch durch die Eigenschaft, bei der lu¬ 
vet sion mit verdünnten Säuren neben Galactose einen (bis 
jetzt nicht näher untersuchten) Zucker zu geben, der ein 
geringeres Drehungsviinügen als Galactose besitzt. 
Zum Beweise dafür, dass bei der Inversion des g-G-a- 
I act ans nicht, wie dies von A. Meyer für sein Lactosin 
beobachtet worden ist, neben Galactose eine Zuckerart von 
geringerem Drehungsvermögen entsteht, invertirte ich das 
ß - G a 1 a c t a n in verschiedenen Portionen nach Sachssc's 
Vorschrift mit verdünnter Salzsäure und bestimmte von den 
Inversionsflüssigkeiten, nachdem zuvor die Menge des gebil¬ 
deten Zuckers durch Titration mit Fehling’scher Lösung 
.ermittelt worden war, das Drehungsvermögen. 
J) Bert. Berichte. Bit. XIII, S. £304. 
*’) Ebeiul., Btl. XIV, 8. 1270. 
3t Xeue Zeitschr. f. R.-Z.-IikI, 1880. 
4) Beil. Berichte, Bd. XVII, 8. 085.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.